Toyota-pikes-peak-3-620x411 in Toyota deklassiert die Konkurrenz beim 90. Pikes Peak International Hill Climb

Toyota TMG EV P002 – Fanaticar Magazin

Das Toyota in der Lage ist, mit Strom voranzukommen, sollte mittlerweile selbst im finstersten Dorf angekommen sein . Das sie auch in der Lage sind, sie dynamisch einzusetzen bewies Toyota 2011 das erste Mal mit dem TMG EV P002 auf der Nordschleife. Noch heute hält Toyota den Rundenrekord für reine Elektrofahrzeuge auf der Grünen Hölle. Bei der 90. Auflage des legendären Pikes Peak trat der TMG EV P002 wieder an, und deklassierte mit einer Zeit von 10:15,380 gleich mal die gesamte Elektrokonkurrenz.

Toyota-pikes-peak-5-620x411 in Toyota deklassiert die Konkurrenz beim 90. Pikes Peak International Hill Climb

Toyota TMG EV P002 – Fanaticar Magazin

Der japanische WRC-Fahrer Fumio Nutahara war für die wilde Kurvenhatz auf der rund 20 Kilometer langen Strecke. Gestartet wurde auf 2800 Höhenmeter wo es dann über 156 Kurven auf den 4.300 Meter hohen Pikes Peak ging. Dabei betrug die Durchschnittsgeschwindigkeit auf dieser extrem anspruchsvollen Strecke 113 km/h .

Toyota-pikes-peak-1-620x411 in Toyota deklassiert die Konkurrenz beim 90. Pikes Peak International Hill Climb

Toyota TMG EV P002 – Fanaticar Magazin

Die zwei Elektromotoren des TMG EV P002 werden von einer Lithium-Keramik-Batterie mit einer Kapazität von 42 kWh gespeist. Sie leisten kombiniert maximal 350 kW und verfügen über ein Drehmoment von 900 Nm. Das Auto, das auf einem Chassis von
Radical basiert, erreicht in der Pikes Peak-Abstimmung eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h.

Toyota-pikes-peak-4-620x933 in Toyota deklassiert die Konkurrenz beim 90. Pikes Peak International Hill Climb

Toyota TMG EV P002 – Fanaticar Magazin

Der elektrische Der elektrische Hochleistungs-Antriebsstrang des TMG EV P002 wurde dabei vollständig von Toyota Motorsport entwickelt. Im Gesamtklassement belegte Toyota Rang Sechs.

Text: Mario-Roman Lambrecht?Fotos: Toyota AG