Bugatti-2-670x474 in Bugatti kündigt Sondemodell Grand Sport Vitesse Edition JP Wimille anBugatti kann es nicht lassen. Der ohnehin schon streng limitierte und mehr als exklusive Bugatti Veyron bekommt von Zeit zu Zeit immer wieder ein kleine Special Edition aufgehalst.  Zum 90. Jubiläumsjahr des 24h Rennen von LeMans präsentiert Bugatti den  Grand Sport Vitesse Edition JP Wimille. Das hat natürlich einen Hintergrund denn Wimille hat Bugatti in LeMans zweimal zum Sieg geführt.Bugatti-1-670x473 in Bugatti kündigt Sondemodell Grand Sport Vitesse Edition JP Wimille an

Zusammen mit seinem Co-Piloten Robert Benoist gewann er 1937 in seinem 57G Tank in LeMans erstmals für Bugatti. 1939 folgte der zweite Sieg, dieses Mal zusammen mit Pierre Veyron in einem 57C Tank. Die blaue Farbgestaltung ist eine Hommage auf die Lackierung des 57G. Blaues Sicht-Carbon und “Wimille Bleu” wechseln sich dabei ab. Auch im Innenraum wird das Farbthema fortgesetzt.

Bugatti-3 in Bugatti kündigt Sondemodell Grand Sport Vitesse Edition JP Wimille an

Jean-Pierre Wimille.- Fanaticar Magazin

Das der Wagen verflucht schnell ist, braucht man wohl nicht mehr zu erwähnen. Es bleibt bei 408,84 km/h Top Speed (offen natürlich), einem maximalen Drehmoment von 1.500 Newtonmetern, 1200 PS und einen lässigen Sprint von nur 2,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Bugatti-4-670x471 in Bugatti kündigt Sondemodell Grand Sport Vitesse Edition JP Wimille an

1937 Bugatti 57G Tank mit Jean-Pierre Wimille – Fanaticar Magazin.

Erstmals live zu sehen sein wird der exklusive Supersportler am The Quail / Pebble-Beach Wochenende vom 16-18. August. Doch damit nicht genug. Im Laufe der der kommenden zwölf Monate sollen sechs individuelle Editionen auf Basis des Bugatti Grand Sport Vitesse gebaut werden.

Fotos: Bugatti