7-8-anteriore-670x393 in Maserati gibt Ausblick auf künftige Sonderedition des QuattroporteMit dem Quattroporte Ermenegildo Zegna Limited Edition stellt Maserati auf der internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) ein schickes Concept vor. Es ist der Prototyp für eine exklusive Sonderserie, die die Italiener 2014 als exklusive Sammleredition anbieten wollen. Interno-sedili-lato-passeggero 7-670x540 in Maserati gibt Ausblick auf künftige Sonderedition des QuattroporteIm Gegensatz zum regulären Quattroporte besitzt die Zegna Limited Edition ein völlig neues Farb, Material und Detailschema. Wie schon der Name der Edition verrät arbeitete Maserati hier mit der altbewährten Modemarke Zegna zusammen. 7-8-posteriore-670x393 in Maserati gibt Ausblick auf künftige Sonderedition des QuattroporteDas Konzept für die künftige Sonderserie stammt aus einer engen Zusammenarbeit zwischen den beiden berühmten italienischen Unternehmen Zegna und Maserati, die sich in Historie, Tradition und Exklusivität sehr ähnlich sind. Eine Spezialeffektlackierung soll der Außenhaut des Quattroporte die Anmutung von reinem, flüssigem Metall verleihen. Ziel war es ein Nuance zwischen klassischer und moderner Anmutung zu finden.

Pantina-Parasole-670x430 in Maserati gibt Ausblick auf künftige Sonderedition des QuattroporteDas spiegelt sich auch im Interieur wieder. Durch klassische warme Farbtöne wie Mokka und Grau-Beige soll hier der Stil der aktuellen Herren-Kollektion von Zegna nachgeahmt werden. Sitze, Türverkleidungen und Fahrzeughimmel sind mit feinem Leder verkleidet. Dazu kommen noch helle Stoffe die dem Interieur den nötigen Pfiff geben. Wann die Edition schlussendlich auf den Markt kommt und wieviel es dem geneigten Käufer kosten ist leider noch nicht bekannt.

Fotos: Maserati