in Maserati: Zum Herbert-Award im neuen Quattroporte

Einer der Laudatoren des Abends: Meister Trainer Felix Magath

Sportlichkeit und luxuriöser Komfort haben einen Namen: Maserati. Diese Kombination passte perfekt zum Galaabend anlässlich der Verleihung des HERBERT-Award 2013. Der italienische Hersteller unterstützte das Event als offizieller Shuttle-Partner und Präsentator.

Der HERBERT-Award wird nur alle zwei Jahre verliehen und gilt in der Sportwelt als eine Art Oscar-Verleihung und ist nach der Reporterlegende Herbert Zimmermann benannt. Dieser schrieb mit seiner sehr emotionalen Radioberichterstattung beim Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 Mediengeschichte. Entsprechend würdigt der Award herausragende Leistungen der Sportberichterstattung. Wahlberechtigt sind über 20.000 Spitzensportler in Deutschland. Eine besondere Ehre.7-8-anteriore-670x393 in Maserati: Zum Herbert-Award im neuen Quattroporte

Zu den Gästen der Preisverleihung zählten neben Sportlern auch Sportmanager und -funktionäre sowie führende Sportjournalisten und Vertreter bedeutender Sportmedien. Sie konnten an diesem Abend den Maserati Shuttle-Service genießen, der mit Unterstützung des Hamburger Maserati Händlers Tamsen mit zehn Fahrzeugen im Einsatz war – ein Angebot, das von Gästen wie Star-Moderator Reinhold Beckmann, Eintracht Frankfurt-Vorstand Heribert Bruchhagen oder Meister-Trainer Felix Magath gerne genutzt wurde.

Fotos / Web: Maserati