Opel-ADAM-286249

Auf die Plätze, fertig, ADAM

Nein, nicht was Sie jetzt denken. Es geht ganz züchtig um den Opel Adam, der über die iPad-App in einem 3D-Game entdeckt und erlebt werden kann.Besonders für ambitionierte Gamer dürfte das 3D-Game mit coolen Retro-Comic-Effekten spannend sein.

Für autoaffine Neugierige ist die originelle Welt von „ADAM&YOU“ rund um den Lifestyle-Stadtflitzer ADAM aber ebenso interessant. Einfach das Lieblingsmodell aus den 50 vorkonfigurierten ADAM auswählen, Sound aus verschiedenen Bässen, Beats und Melodien mixen und ab gehts! Nach einer lustigen Spritztour kann man direkt in den Opel Online-Konfigurator wechseln. Dort kann man seinen Favoriten dann mit Felgen, Himmel, Lack und anderen Details kombinieren und so seinen Lieblings-ADAM kreieren.

2013 Opel ADAM by marioroman pictures - Fanaticar Magazin

2013 Opel ADAM by marioroman pictures – Fanaticar Magazin

Bei der ADAM&YOU-App kommen diverse interaktive Funktionen zum Einsatz. Neben den spielerischen Möglichkeiten, die verschiedenen ADAM kennenzulernen, begleitet der individuell komponierte und ständig veränderbare Musik-Mix die ausgewählte Roadshow. Die Individualisierung zeigt sich schließlich auch in den angeschlossenen, interaktiven 360°-Interieur- und Exterieur-Ansichten.

Wer gleich loslegen will, findet die App hier: https://itunes.apple.com/de/app/adam-you/id625275894?mt=8

Die App funktioniert ab iPad 2 und existiert in sieben Sprach-Versionen (Deutsch, Englisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch und Türkisch) und ist in 30 Ländern verfügbar.

Foto / Web: Opel

Hier geht es zum Fahrbericht des Opel Adam: 

2013 Opel ADAM by marioroman pictures - Fanaticar Magazin

2013 Opel ADAM by marioroman pictures – Fanaticar Magazin

– Der neue Opel Adam im ersten Fahrbericht – Ein echter Lichtblick

Simone Amores

Simone Amores

Als Hamburger Deern, lebt Simone Amores im hohen Norden und fröhnt ihren Leidenschaften: Schnelle Autos, modeln und reisen! Sie ist in der Online-Welt zu Hause, istaber auch gerne mal ganz Oldschool ohne Computer und Handy unterwegs.
Simone Amores