2015 Opel Karl - Fanaticar MagazinHöre ich das Wort Karl muss ich sofort an der menschenmordende Lama Kaaaaarl denken. Doch wie heißt es bei Opel doch so schön- umdenken! Das hat auch seinen Grund denn die Opel Familie bekommt nun Zuwachs und dieser wird Karl heißen. Ein wenig ungewöhnlich aber Lamas töten normalerweise auch keine Menschen. 

2015 Opel Karl - Fanaticar MagazinMit einer Gesamtlänge von nur 3,68 Meter und einem Grundpreis von nicht einmal 10.000 Euro ordnet sich Karl unterhalb von Corsa und Adam ein, was ihn zu einem echten „Volkswagen“ macht. Trotzdem soll der Fünftürer dank des großzügigen Radstands genug Platz für bis zu fünf Personen bieten. Da der Adam kein Pummelchen ist, sollte der neue 1.0 Ecotec-Benziner mit 55 kW/75 PS keine wirklichen Schwierigkeiten im urbanen Dschungel bereiten.2015 Opel Karl - Fanaticar Magazin

Doch was den Opel Karl wirklich ausmacht ist, das er von den zahlreichen Features seiner Plattformbrüder profitiert. Von der Lenkradheizung, über den serienmäßigen Berg-Anfahr-Assistenten, dem Spurassistent, dem besonders leichten einparken danke City-Modus oder dem Geschwindigkeitsregler mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Opel sorgt auch beim kleinsten für echte Premiumgefühle. Dazu kommt noch das IntelliLink-Infotainment-System welches Apple iOS und Google Android nahtlos integriert. Wir sind gespannt auf die erste Probefahrt. Bis dahin gönne ich mir noch eine Folge von Kaaaarl 😉