Infiniti Q50 Eau Rouge Concept - Fanaticar MagazinInfiniti profitiert derzeit enorm von Sebastian Vettels Dauerabo auf Formel 1 Weltmeistertitel. Aber leider haben es die Japaner bis heute nicht geschafft ein sportliches Pendant für die Straße zu kreieren. Macht nix dachten sich die Jungs des Premiumherstellers, dann nehmen wir halt ein Modell unserer bestehenden Baureihe und möbeln ihn mal ordentlich auf. Herausgekommen ist dabei das High-Perfomance-Designkonzept Q50 Eau Rouge, das am 13. Januar seine Weltpremiere auf der North American International Auto Show in Detroit feiern wird.

Infiniti Q50 Eau Rouge Concept - Fanaticar Magazin

Dabei wurde die Limousine gründlich überarbeitet. Unter anderem wurde viel Wert auf den Einsatz von Kohlefaser an den wichtigsten Karroseriekomponenten gelegt um das Gewicht so weit es geht zu senken. Insgesamt ist der Q50 Eau Rouge flacher und breiter als das Serienmodell- lediglich die Türprofile und die Form des Dachs wurden in seiner ursprünglichen Form beibehalten. Bei dem dynamisch wirkenden Designentwurf legte man sehr viel Wert auf die Zusammenarbeit mit dem vierfachen Formel-1-Weltmeisterteam Infiniti Red Bull Racing. Die 21-Zoll-Aluminum-Schmiedefelgen sorgen zusätzlich für eine enorme Präsenz. Ein tiefliegendes Karbon-Luftleitelement, ein Heckdiffusor, Seitenschweller, Dach und Außenspiegelgehäuse aus Karbon vervollständigen den Look. Mehr Informationen gibt Infiniti derzeit nicht preis.Infiniti Q50 Eau Rouge Concept - Fanaticar Magazin

Infiniti ermutigt nun Social-Network-Fans, den neuen Q50 Eau Rouge noch vor dem offiziellen Launch auf der Detroit Motor Show am 13. Januar 2014 zu entdecken. Ab heute können Unterstützer online die Enthüllung des neuesten Konzeptfahrzeugs von Infiniti aktiv vorantreiben. Durch das Veröffentlichen ihrer Ansichten und Kommentare in Social Networks wie Twitter (hashtag #F1Q50), Facebook und Weibo können Fans das Bild des Q50 Eau Rouge Konzeptfahrzeugs in einer virtuellen Garage vollenden. Jedes „Teilen“ hilft dabei, die einzelnen Komponenten aufzubauen – und je mehr Fans sich daran beteiligen, desto schneller wird das Fahrzeug „fertiggestellt“. Der Fortschritt kann unter unveil.infiniti.com verfolgt werden.

Fotos: Infinti

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us