Jaguar bei Concours in Pebble Beach - Fanaticar MagazinDas Wochende am berühmten Concours d’Élegance von Pebble Beach hätte für Jaguar / Land Rover nicht besser laufen können. Jaguar und sein auf die Restauration seltener und wertvoller Raubkatzen spezialisierter Partner JD Classics aus Meldon (Essex) kehren mit dem besten Pebble Beach-Ergebnis aller Zeiten zurück nach Europa. Alle drei für die Schönheitswettbewerbe auf der Monterey-Halbinsel genannten Modelle erhielten von den Juroren Best-in-Class-Auszeichnungen.Jaguar bei Concours in Pebble Beach - Fanaticar Magazin Der 1951 beim Genfer Salon gezeigte Jaguar XK120 – der erste mit Linkslenkung und zugleich erster Pressewagen – wurde ebenso prämiert wie der 1953 von Jaguar Legende Norman Dewis gesteuerte „Jabekke“-Weltrekordwagen und ein makellos restauriertes Exemplar des 1957 in nur 16 Exemplaren gebauten Jaguar XKSS. Jaguar bei Concours in Pebble Beach - Fanaticar Magazin

Neben Dewis, der den Preis für „seinen“ Rekord-XK persönlich in Empfang nahm, hatte auch John Edwards, Geschäftsführer der neu gegründeten Abteilung Jaguar Land Rover Special Operations, allen Grund zur Freude. Denn alle sechs Exemplare des nach Originalplänen neu aufgebauten E-TYPE Lightweight waren zum Abschluss des kalifornischen Wochenendes bereits verkauft.Jaguar bei Concours in Pebble Beach - Fanaticar Magazin

Die ebenfalls unter seiner Ägide entwickelten Modelle Range Rover Sport SVR mit 550 PS und Jaguar F-TYPE Project 7 feierten ihre Welt- beziehungsweise Nordamerika-Premiere. Sie waren ebenso wie der Prototyp des E-TYPE Lightweight („Car Zero“) das ganze Wochenende über bei den diversen Events rund um Pebble Beach im Einsatz.Der offene Roadster wird weltweit nur 250 Mal gebaut werden. 

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us