2016 Cadillac ATS-V Coupé - Fanaticar MagazinMit der mehrfach ausgezeichneten ATS-Baureihe hat Cadillac einen hervorragenden Start im Segment von 3er BMW, Audi A4 und Mercedes C-Klasse hingelegt. Nun fährt Cadillac die Krallen aus und präsentiert auf der LA Auto Show den ATS-V als Limousine und Coupé. Erstmals in der V-Serie kommt ein 3,6 Liter Sechszylinder zum Einsatz, der aber dank Twin-Turbolader Einsatz die für US-Cars so obligatorische V8 Power nicht vermissen lässt.

Der hochzüchtete Sechszylinder soll es auf 455 PS (339 kW) bringen und einen Sprint von 3,9 Sekunden von 0 auf 60 mph . Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 299 km/h. Wer die volle Leistung abruft, bekommt bis zu 603 Nm an maximalen Drehmoment auf die Hinterachse transferiert. Für die Kraftübertragung sorgt eine Achtstufen-Automatik mit Schaltpaddeln, Beschleunigungsautomatik und Performance Schaltprogramm. Damit heißen die Konkurrenten M3, M4, RS4, RS5, C 63 AMG und IS-F. Ein äußerst erlesener Kreis.2016 Cadillac ATS-V Coupé - Fanaticar Magazin

Wer nun denkt, die Amerikaner können ja eh nur geradeaus, der hat sich geirrt. Besonders Cadillac hat sich schon seit längerem vom Sänften-Modus verabschiedet. Das Fahrwerk wurde umfassend überarbeitet und bietet dank des Dämpfungssystems „Magnetic Ride Control“ ein ausgewogenes Fahrgefühl. Drei Fahrmodi sind verfügbar: Touring, Sport und Rennstrecke. Die 25 Prozent höhere Struktursteifigkeit sorgt für höhere Kurvenlasten und die speziellen Dreifach-Compound-Reifen für optimale Traktion. Wer es auf Rundenzeiten anlegt kommt darüber hinaus nicht am optionalen Aerodynamik-Paket und dem Fahrleistungsdatenspeicher vorbei.  Dabei sorgt das Brembo-Hochleistungsbremssystem für optimale Bremsleistungen.2016 Cadillac ATS-V Coupé - Fanaticar Magazin

Optisch kommt der ATS-V deutlich aggressiver rüber. Die aus Karbonfasern gefertigte Motorhaube sorgt dank der großen Lufthutze nicht nur für einen dominanteres Auftreten sondern sorgt auch für eine optimale Luftzirkulation im Motorraum. Front und Heckstoßfänger wurden aerodynamisch angepasst, die Frontlippe bietet einen Abrisseffekt zugunsten des Handlings. Serienmäßig kommen 18 Zoll Aluminumräder im V-Series Design in den Radkästen zum Einsatz.

Bei all der Sportlichkeit lässt der Cadillac ATS-V aber nicht den Komfort missen. Einmal in die gemütlichen 16-Wege-Leder-Sportsitze gesetzt werden Fahrer und Beifahrer mit allen Bequemlichkeiten versorgt, die in einem Premium-Modell dieser Klasse zum Standard gehören. Im Frühjahr 2015 kommt der ATS-V auf den Markt, Wann genau der Europa-Start sein wird, ist noch nicht bekannt.

Fotos: Cadillac

2016 Cadillac ATS-V Coupé - Fanaticar Magazin 2016 Cadillac ATS-V Coupé - Fanaticar Magazin 2016 Cadillac ATS-V Coupé - Fanaticar Magazin 2016 Cadillac ATS-V Coupé - Fanaticar Magazin 2016 Cadillac ATS-V Coupé - Fanaticar Magazin 2016 Cadillac ATS-V Coupé - Fanaticar Magazin 2016 Cadillac ATS-V Coupé - Fanaticar Magazin 2016 Cadillac ATS-V Coupé - Fanaticar Magazin 2016 Cadillac ATS-V Sedan - Fanaticar Magazin 2016 Cadillac ATS-V Coupé - Fanaticar Magazin 2016 Cadillac ATS-V Sedan - Fanaticar Magazin 2016 Cadillac ATS-V Sedan - Fanaticar Magazin 2016 Cadillac ATS-V Sedan - Fanaticar Magazin

marioroman
Follow us

marioroman

Fanaticar - live the passion
marioroman
Follow us