Alfa Romeo 4c & 4c Spider | Fanaticar MagazinEs soll tatsächlich Menschen geben, die meckern und maulen über den Basispreis von 62.200 Euro beim Alfa Romeo 4c. Was diese Menschen bis heute scheinbar nicht verstanden haben ist, dass der 4c ein kompromissloser Sportler ohne Wenn und Aber ist, der es gerade mal auf 1000 Kilogramm bringt. Und wer sich ein wenig mit Physik auskennt, der weiß das selbst ein Vierzylinder-Turbo mit 177 kW / 240 PS hier für grandiose Fahrleistungen sorgt. Nicht ohne Grund steigen Journalisten aus aller Welt mit einem Grinsen aus diesem Auto. Nun hat Alfa-Romeo das Angebot beim 4c und 4c Spider nochmals erweitert. 

Ganz im Zeichen des Rennsports sorgen neue optionale Komponenten für noch mehr Purismus-Flair. Neu im Programm für beide Modellvarianten sind die Frontschürze mit seitlichen Lufteinlässen (1.200,- Euro) sowie eine aus Kohlefaser gefertigte Schaltkulissenabdeckung (350.- Euro), ein Armaturenbretteinsatz sowie Lüftungsdüsen (690.- Euro). Ebenfalls aus Kohlefaser gebacken sind ein neues optionales Dach für den Alfa Romeo 4C (2.950.- Euro) und eine Verkleidung für den Überrollbügel (2.450.- Euro) des Alfa Romeo 4C Spider. Die beim Spider vorgestellten tabakbraunen Leder-Sportsitze (1.900.- Euro), die mit Leder bezogene Armaturentafel (900.- Euro), die Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Carbon-Einsatz (500.- Euro) sowie die Karosseriefarbe Giallo (600.- Euro) sind nun auch für das Coupé zu haben.

Zwei Ausstattungspakete bündeln Komponenten, mit denen sich beide Fahrzeuge  weiter individualisieren lassen. „Sport 2″ (2.400.- Euro) bietet exklusiv in Kombination mit der Karosseriefarbe Giallo und Sitzbezügen aus tabakbraunem Leder ein Sportfahrwerk, Sportreifen und eine Sportabgasanlage. Für alle Modellversionen in anderer Zusammenstellung von Außenfarbe und Sitzbezügen ist das Paket „Sport 1″ (2.700.- Euro) verfügbar, das zusätzlich das mit Leder und Mikrofaser bezogene Sportlenkrad enthält. Egal welches Zubehör der Kunde sich ordert, Fahrspaß ist beim 4c immer inklusive.

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us