2015 Alfa Romeo Giulia QV | Fanaticar MagazinManchmal ist man einfach ausgebrannt und braucht Erholung. Dann werden die Muskeln gelockert und alles läuft auf Sparflamme. Alfa Romeo hatte einen mächtigen Burnout zu verdauen doch die Italiener sind zurück und bringen mit der Alfa Romeo Giulia QV ein mächtig böses Gerät auf den Markt.  Ein elegantes, eigenständiges Design sorgt für mächtig viel Alarm in den Herzen eines jeden Alfisti. Top-Motor wird ein zusammen mit Ferrari entwickelter V6-Turbo sein, der es auf gigantische 510 PS (375 kW) bringt. Damit ist der Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 3,9 Sekunden erledigt, natürlich standesgemäß angetrieben über die Hinterräder. Die Topmotor-Bezeichnung versteht sich von selbst: Quadrifoglio!!! 

2015 Alfa Romeo Giulia QV | Fanaticar MagazinOk, bei diesen Daten kommen AMG, BMW M, Audi quattro und co. noch nicht wirklich ins Schwitzen, sehr wohl aber, wenn sie mitbekommen das die Giulia Quadrifoglio dank geschickter Gewichtsoptimierung weniger als drei Kilogramm pro PS bewegen muss und dazu noch über eine perfekte 50:50 Balance verfügt. Zusätzlich arbeitet an der Hinterachse eine elektronisch gesteuertes Sperdifferenzial welches mit Hilfe einer Doppelkupplung das zur Verfügung stehende Drehmoment aktiv zwischen rechtem und linkem Rad aufteilt. Ein aktiver Frontspoiler sorgt derweil für besseren Abtrieb bei hohen Geschwindigkeiten. Es deutet alles darauf hin, dass die Giulia QV ein echtes Kurventalent werden wird. Wenn die Jungs einen guten Job geleistet haben, dürfen wir uns demnächst also über knackige Rundenzeiten freuen.2015 Alfa Romeo Giulia QV | Fanaticar Magazin

Dank der Fahrdynamikregelung D.N.A. lässt sich die Giulia in drei Stufen bedienen. Zur Wahl stehen die Stufen „Dynamic“, „Natural“ und „Advanced Efficient“. Der Modus „Advanced Efficient“ gibt dem Fahrer erstmals die Möglichkeit, alle Fahrzeugsysteme auf den optimalen Umgang mit dem Kraftstoff abzustimmen. Die leistungsstärksten Modellvarianten stellen darüber hinaus die Stufe „Racing“ zur Verfügung. Auch im Innenraum erhebt die Giulia den Anspruch auf Fahrdynamik. Ähnlich wie in einem Formel-1-Rennwagen sind die Bedienelemente für die wichtigsten, fahrzeugrelevanten Systeme auf dem Lenkrad untergebracht. Über zwei zusätzliche bedienerfreundlicher Multifunktionsschalter werden die Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A. und das Infotainmentsystem gesteuert. Diese bella machina muss schnellstens auf den Asphalt… und natürlich in die Fanaticar-Testgarage!!! Wir halten euch über die neue Giulia auf dem laufenden.