2016 Mercedes-Benz E-Klasse Interieur | Fanaticar MagazinTouchpads am Lenkrad. Verdammt, die Idee kam mir schon vor etlichen Jahren! Warum hab ich sie mir bloß nicht patentieren lassen? Mercedes-Benz bringt die Bedienbarkeit aller Multimedia-, Navigations und Sicherheitsfeatures auf eine neue Ebene der Fahrsicherheit. Die Hände bleiben nämlich immer schön am Lenkrad, wie es einem der Fahrlehrer beigebracht hat. Was bleibt sind zwei Daumen, die sich blitzschnell durch die Menüs wuseln. Dahinter kommen zwei riesige 12,3 Zoll (31,2 cm Bilddiagonale) LCD-Displays der neusten Generation zum Einsatz. Im Grunde genommen ist das Lenkrad der neuen E-Klasse damit fast zu einer Art Gamepad mutiert. Weitere Eingabemöglichkeiten bieten das Touchpad auf der Mittelkonsole, der Command Controller und die Sprachsteuerung.

2016 Mercedes-Benz E-Klasse Interieur | Fanaticar MagazinBesonders freuen darf man sich auch über das neue Grafikdesign. Da stellt sich die Frage, ob man dieses auch bei der aktuellen S-Klasse Limousine raufgespielt kommen kann oder ob dies erst beim nächsten Facelift der Fall sein wird. Dank der Multicolor-Ambientbeleuchtung (Bis zu 64 Farben) lässt sich das Display bei Nacht beleuchten so dass es den Anschein erweckt, es würde schweben. Wer es nicht so dick hat bekommt beim Einstiegsmodell stattdessen zwei Tube-Rundinstrumente und ein 17,8 Zentimeter Kombi-Farbdisplay (1000 x 600 Pixel Auflösung) mit einem Zentraldisplay mit 21,3 Zentimeter Bilddiagonale (Auflösung 960 x 540 Pixel). Wer es dann doch dicke in der Brieftasche hat, bestellt sich die ultimative Burmester High-End-3D-Soundsystem-Anlage gleich mit.2016 Mercedes-Benz E-Klasse Interieur | Fanaticar MagazinAuch beim Raumgefühl setzen die Schwaben nochmal einen drauf. So luxuriös und zugleich sportlich kam noch nie eine E-Klasse daher. Der Einsatz von hochwertigen Materialien gepaart mit skulpturalen Oberflächen und avantgardistisch klar und flächig gestalteten Bedien- und Anzeigezonen weiß zu überzeugen. Vier runde Luftdüsen wie in der S?Klasse machen zusätzlich deutlich, dass sich die neue E-Klasse eng am Luxussegment orientiert. Dazu kommen neue attraktive Farbkombinationen wie braun / macchiato oder sattelbraun /macchiato und natürlich die edlen neuen Sitze, deren Anspruch es ist, auch nach vielen hundert Kilometern am Stück, immer noch perfekten Sitzkomfort zu gewähren.2016 Mercedes-Benz E-Klasse Interieur | Fanaticar MagazinBeim Exterieur der neuen E-Klasse werden uns erstmal nur kleine Häppchen hingeworfen aber natürlich hat wie bei allen großen Herstellern das Thema Licht, eine große Bedeutung. Markante Scheinwerfer in Klarglasoptik prägen das Gesicht.Als Sonderausstattung kann die E-Klasse mit einem MULTIBEAM LED-Scheinwerfersystem mit ILS (Intelligent Light System) und adaptivem Fernlicht-Assistenten Plus ausgerüstet werden.  Auf Wunsch erhältliche Heckleuchten setzen ein besonderes Glanzlicht, das an Sternenstaub, die Milchstraße oder das Glimmen eines Jettriebwerks erinnert. Man darf also gespannt sein, wie das Gesamtprodukt am Ende ausfällt, aber die Konkurrenz dürfte schon etwas nervös geworden sein bei diesem Innenraum. Die Jung von fünfkommasechs durften bereits schon eine intensiveren Blick auf die neue E-Klasse im Prototypen-Status werfen. Ein wenig lang aber es lohnt sich!

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us