Lexus RC 200tDer böse M4 Gegner Lexus RC-F hat sich schon einen Namen gemacht, nun bekommt das japanische Coupé eine zivile Motorvariante verpasst. Unter der Haube des Lexus RC 200t kommt ein Zweiliter-Vierzylinder-Turbo mit 245 PS (180 kW) zum Einsatz. Der Sprint gelingt dem Lexus mit Unterstützung der Acht-Gang-Direktschaltautomatik in 7,2 Sekunden. Das sind fast anderthalb Sekunden mehr als beim BMW 428i Coupe mit identischer Leistung was mitunter daran liegen mag, dass der RC je nach Ausstattung bis zu 200 Kilogramm mehr auf die Waage bringt, also satte 1,7 Tonnen. 
Doch was in der Längsdynamik nicht so gelingen will, soll die Querdynamik regeln. Wer das F-Sport Paket ordert bekommt nämlich zusätzlich noch ein Torsen-Hinterachsdifferenzial spendiert, welches für deutlich mehr Dynamik auf dem Asphalt sorgen soll. Auch der Motor soll dabei je nach Fahrmodi direkt und sehr spontan reagieren. Das Fahrwerk mit Doppelquerlenker-Vorderachse und Mehrlenker-Hinterachse sorgen für einen straff sportlichen Komfort.  Der RC 200t bietet die wählbaren Fahr-Modi SNOW, ECO, NORMAL und SPORT S sowie den zusätzlichen Modus SPORT S + bei der F SPORT Variante an. Für den Grip sorgen serienmäßig 18 Zoll Pneus, optional können sich auch 19 Zöller in den Radkästen austoben.

Ansonsten zeichnet sich der Lexus durch ein eigenständiges und dynamische Design aus. Ebenso ist Innenraum mit edlen Materialien bestückt, welcher sich nicht mehr vor einem Vergleich mit der europäischen Konkurrenz scheuen muss. Der neue Lexus RC 200t kommt in Deutschland im Januar 2016 in den Handel.