14C1443 39-820x539 in Mercedes-Benz C 450 AMG 4matic - Ein Hauch von AffalterbachÄhnlich wie Porsche mit den GTS Modellen, Audi mit den S und BMW mit der M-Reihe versucht nun auch Mercedes-Benz die Lücke bei den Serienmodellen und sportlichen AMG-Varianten zu füllen. Nachdem das GLE 450 AMG Coupé bereits schon vorgestellt wurde, folgt nun das nächste Modell: der Mercedes-Benz C 450 AMG 4matic. Er füllt die Kluft zwischen dem 333 PS starken C400 und dem rassigen bis zu 510 PS starken Mercedes-AMG C 63 S AMG. 

14C1443 69-820x1234 in Mercedes-Benz C 450 AMG 4matic - Ein Hauch von AffalterbachDer C 450 AMG bringt es auf 367 PS (270 kW). Dafür verantwortlich zeichnet sich ein Dreiliter-V6 mit Biturboaufladung. Profitieren tut der Motor von zahlreichen Fahrwerkskomponenten des V8 Topmodels. Ebenso wurden Motor und Getriebesteuerung AMG-nutzerfreundlich gemacht. Gerade mal 4,9 Sekunden vergehen von 0 auf 100 km/h. Das gewaltige Drehmoment von 520 Nm darf sich dank 4matic auf allen vier Rädern austoben. Traktion ist somit garantiert. Das 7G-Tronic Plus Automatik Getriebe sorgt dabei für blitzschnelle Schaltwechsel. Bei Bedarf können diese auch manuell über Schaltwippen am Lenkrad bedient werden. Wer möchte, bringt den Schwaben auf bis zu 250 km/h an Topspeed ehe elektronisch abgeriegelt wird. Verschiedene Fahrmodi von Eco bis Sport Plus sorgen dafür, dass der C 450 AMG auf jedem Terrain wohlfühlt. Den Verbrauch gibt Mercedes-Benz mit gerade mal 7,6 Litern auf 100 km an.14C1444 28-820x545 in Mercedes-Benz C 450 AMG 4matic - Ein Hauch von Affalterbach

Optisch gibt sich der Mercedes-Benz C 450 AMG 4matic deutlich sportlicher als die schwächere Verwandschaft. Dekorelemente in Silberchrom und Hochglanzschwarz und ein mit Chrom-Pins geschmückter Diamantgrill sollen deutlich mehr Dynamik verliehen. Prägende Designelemente sind das AMG Styling, die Leichtmetallräder und die spezielle AMG Plakette auf den vorderen Kotflügeln. Sie unterstreichen die Progressivität und die Performance der Marke. Auch die Motorabdeckung mit rotem Aluminium-Einleger setzt die Stärken des neuen Biturbo-Sechszylinders optisch in Szene. Ebenso sportlich gibt sich das Interieur. Eine grandiose Haptik versteht sich von selbst. Sportsitze mit AMG-spezifischer Sitzgrafik sorgen für guten Seitenhalt und Langstreckenkomfort. Die Markteinführung der Mercedes-Benz C 450 AMG 4matic Limousine und des T-Models beginnt Mitte 2015. Preislich dürfte sich der AMG-Einstieg zwischen 60.000 und 70.000 Euro ansiedeln.14C1443 45-820x543 in Mercedes-Benz C 450 AMG 4matic - Ein Hauch von Affalterbach 14C1443 18-820x545 in Mercedes-Benz C 450 AMG 4matic - Ein Hauch von Affalterbach