2016 Mercedes-Benz SLC | Fanaticar MagazinMit dem SLK kam 1996 ein kompakter Roadster auf den Markt, der die Herzen vieler eroberte. Kraftvolle Motoren, Heckantrieb und ein schnittiges Design waren die emotionalen Zutaten. Aber zum absoluten Bestseller macht den SLK das Variodach, welches ihn zum gutmütigen Alljahreswagen mutieren ließ.  Zum 20 jährigen Jubiläum bekommt der SLK einen neuen Look und einen neuen Namen verpasst: SLC .

2016 Mercedes-Benz SLC | Fanaticar MagazinDie Seitenlinie blieb im Rahmen der Modellpflege weitestgehend unberührt, am ehesten ist der neue SLC am neuen Markengesicht von Mercedes zu erkennen. Die steil stehende Kühlermaske streckt zugleich die gepfeilte Motorhaube. Alle SLC besitzen serienmäßig einen Diamantgrill. Auch die Rücklichter wurden in Ihrer Grafik nochmals deutlich überarbeitet und leuchten nun natürlich mit LED-Technik. Optional gibt es LED Licht für die Scheinwerfer, welche optisch nochmal einen draufsetzen. Für weitere Individualisierungen stehen dem Kunden die AMG Line oder das Night-Paekt zur Verfügung. Dann ist der Diamantgrill in Chrom ausgeführt, und die Farbe der Lamelle ist entweder wie gehabt Iridiumsilber (AMG Line) oder Hochglanzschwarz (Night-Paket). Erfreulich: das Vario-Dach lässt sich jetzt bei bis zu 40 km/h öffnen und schließen

Besonders der Innenraum wurde beim Mercedes SLC deutlich aufgewertet. Die Liebe zum Detail kommt hier an jeder noch so kleinen Ecke zum Vorschein. Hier wurden nur die feinsten Materialien verwendet. Das bis zu 7 Zoll große LCD-Display, welches beim SLC perfekt zwischen den Lüftungsdüsen platziert wurde, versorgt die Passagiere mit den wichtigsten Infos ohne sich dabei optisch aufzudrängen. Das tut der Harmonie im Innenraum ungemein gut und bringt den zeitlosen Mercedes-Charakter wieder ins Spiel.  Zusätzliche Display-Anzeigen für Fahrzeugparameter inszenieren das Thema Sportlichkeit und werden durch die in Rundinstrumenten dargestellten Motordaten ergänzt. Ebenso wurde Command Online mit einer Fülle an neuen Funktionen ausgestattet.2016 Mercedes-Benz SLC | Fanaticar MagazinUnter der Haube kommen derzeit fünf Motoren zum Einsatz. Den Anfang machen die Vierzylinder-Turbo-Aggregate SLC 180 mit 156 PS / 115 kW, SLC 200 mit 184 PS / 135 kW und SLC 300 mit 245 PS / 180 kW. Auch ein Diesel kommt wieder zum Einsatz, der es auf 204 PS / 150 kW bringt. Wer sich das Nageln des Selbstzünders bei geöffneten Verdeck tatsächlich antun möchte wird dafür mit einem Verbrauch von gerade mal 4,4 Liter im Schnitt belohnt. Handgerissen darf nur noch im SLC 180 und SLC 200 werden, optional steht aber auch für diese Motorisierungen eine 9G-tronic zur Verfügung.

Das K ist leicht zu verschmerzen die 8 allerdings weniger. Scheinbar setzt Mercedes beim neuen Mercedes-AMG SLC auf V6 Power die es auf gerade mal 367 PS bringt. Das ist irgendwie schwer zu glauben, da sich gerade der neue kompaktere Vierliter-V8 dem Roadster geradezu aufdrängt. Zudem wäre somit der Kompaktwagen A45 AMG mit seinen 381 PS deutlich kräftiger als der eigentliche Sportwagen von Mercedes. So ganz möchte man dem also nicht glauben. Vielleicht zaubert Mercedes ja doch noch einen richtigen AMG hervor. Im Pressetext heißt es: „Der neue SLC 43 repräsentiert den Einstieg in die aktuelle Roadster-Welt von AMG.“ Die selben Worte wie beim Mercedes-Benz C 450 AMG der mit dem gleichen Motor ausgeliefert wird. Kurz darauf erschien der brachiale C63 AMG.2016 Mercedes-Benz SLC | Fanaticar MagazinNatürlich wird auch der SLC 43 kein Schwächling sein. Die beiden Turbolader sorgen für mächtig Druck auf der Hinterachse die auf Wunsch mit einem mechanischen Sperrdifferential ausgestattet werden kann. Mit Hilfe des AMG-Ride Control fühlt sich der sportliche Roadster dank adaptiver Dämpfer sowohl auf der Nordschleife als auch auf dem Hockenheimring wohl. Zusätzlich kommen beim Night Paket Frontsplitter und Zierleiste in Diffusor in Hochglanzschwarz sowie schwarz verchromte Endrohrblenden zum Einsatz. Ab Januar 2016 ist der neue SLC bestellbar. Die ersten Modelle sollen ab 2016 verfügbar sein. Die Preise werden noch bekannt gegeben.2016 Mercedes-Benz SLC | Fanaticar Magazin 2016 Mercedes-Benz SLC | Fanaticar Magazin 2016 Mercedes-Benz SLC | Fanaticar Magazin 2016 Mercedes-Benz SLC | Fanaticar Magazin 2016 Mercedes-Benz SLC | Fanaticar Magazin 2016 Mercedes-Benz SLC | Fanaticar Magazin 2016 Mercedes-Benz SLC | Fanaticar Magazin 2016 Mercedes-Benz SLC | Fanaticar Magazin