2015 Range Rover Cabriolet | Fanaticar MagazinAm Anfang waren da die Japaner. Die sorgten mit dem Nissan Murano CrossCabriolet für eine ganz neue Autogeneration. Doch der offene Murano hatte ein entscheidendes Manko- er war potthässlich. Dementsprechend wurde diese ohne viel TamTam eingestellt, heimlich still und leise. Nun startet die nächste SUV-Cabrio Offensive, dieses Mal aus Europa. Schon auf den ersten Blick wird klar – die meinen es Ernst mit dem Range Rover Evoque Cabriolet.2015 Range Rover Cabriolet | Fanaticar Magazin

Gerade mal 18 Sekunden vergehen bei bis zu 48 km/h, bis das Evoque Cabriolet den Himmel preisgibt. Der Kofferraum bringt es dabei immer noch auf respektable 251 Liter an Ladevolumen. Geschlossen soll die Akustik der Fünftürer Variante fast ebenbürtig sein, möglich macht diese ein spezieller Dämmschutz. Optisch kommt auch die offene Variante so elegant daher wie man es von einem Range Rover erwartet. Keine Frage, dieses Auto wird der Liebling der Society werden. Bei Schnee und herrlichsten Sonnenschein offen durch St. Moritz düsen? Das Range Rover Cabriolet absolviert das und noch viel schwierigeres Offroad Terrain mit Leichtigkeit.2015 Range Rover Cabriolet | Fanaticar MagazinUnter der Haube arbeiten die bekannten Evoque Triebwerke wovon der Zweiliter-Turbo mit 240 PS / 177 kW wohl am ehesten zum Charakter des Fahrzeugs passt. Der Innenraum präsentiert sich wertig und ist mit den neusten technischen Gadgets ausgerüstet, die derzeit erhältlich sind. Im Frühjahr 2016 ist der neuste Wurf von Land Rover ab mindestens 51.200 Euro erhältlich. Bis dahin sind wir ihn hoffentlich schon gefahren um Euch darüber zu berichten. 2015 Range Rover Cabriolet | Fanaticar Magazin

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us