Manchmal verwirren die Autohersteller einen. Warum lässt man 380 Nm auf die Vorderachse los? Das habe wohl auch einige Kunden und Fans der Dieselvariante vom Audi TT gefragt weshalb die Ingolstädter nun glücklicherweise auch eine quattro Variante nachliefern. So kann der 184 PS (135 kW) starke Diesel nun endlich seinem Drang nach Vortrieb bei Wind und Wetter nachgehen und dabei auch noch mit dem Sprit geizen. 

Audi TT 2.0 TDI quattro | Fanaticar Magazin

Audi TT 2.0 TDI quattro | Fanaticar Magazin

Der Sprint von 0 auf 100 km/h gelingt in der Allrad-Variante in gerade mal 6,7 Sekunden, Schluss mit dem Vortrieb ist erst bei 230 km/h. Als Coupé liegt der Verbrauch des schnittigen Sportwagens bei 5,2 Liter, die Roadster Variante schluckt 0,2 Liter mehr. Wer sich bei schlechtem Wetter weiterhin das zornige Rattern der Vorderachse antun möchte kann dies nach wie vor tun, man darf aber davon ausgehen dass die meisten Käufer sich wohl eher auf die wetterfeste Variante versteifen werden die ab 41.250 Euro erhältlich ist.

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us