2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin

2016 Alfa Romeo 4c

Wäre der Alfa Romeo 4c ein Model, würde er wohl als Size Zero durchgehen. So sehnig, so drahtig und dennoch kaum was auf den Rippen. Gerade mal 895 Kilogramm bringt der Italiener dank Karbon-Monocoque trocken auf die Waage. Aber im Gegensatz zu den Hungerhaken auf dem Laufsteg würde man dem 4c niemals sagen: „Iss’ mal was.“ Denn er ist perfekt, so wie er ist.

2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin

2016 Alfa Romeo 4c

Der Alfa Romeo 4c zeigt aus jeder Perspektive, dass er ein echtes Topmodel ist. Fließende Linien gehen nahtlos in einer Aura über, die ihn schon jetzt zu einem Klassiker der Zukunft machen. Wer ihn haben will, nimmt bis zu 18 Monate Lieferzeit in Kauf, doch schon allein die Silhouette zeigt, dass es sich lohnt.

2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin

2016 Alfa Romeo 4c

Im Cockpit ist der Komfort auf ein Minimum reduziert worden. Einzig die grandiosen Sportsitze vermitteln noch einen gewissen Restkomfort. Die Instrumente sind übersichtlich angeordnet, das Entertainment System ist so übel, dass man es am liebsten rausreißen möchte, um so nochmals ein paar Kilos mehr zu sparen. Auch die Mittelkonsole wurde minimal gestaltet, was den einen oder anderen Blow-Job erleichtern sollte. Denn, verdammt nochmal, die Girls sind sowas von heiß auf dieses Gerät!!!

2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin

Hinter dem unter einer Plastikattrappe versteckten Vierzylinder-Turbo schlummert ein kleines Loch namens Kofferraum

Doch der Ärger über den famos schlechten Klirrsound der Anlage wird sofort mit Glücksgefühlen überschüttet, sobald der überpotente und heiser vor sich hin bellende 1,8 Liter-Vierzylinder im Heck zum Leben erwacht. Der fletscht nämlich dank Turboaufladung mit seinen 240 Pferden mächtig die Zähne. Mit einem Sprint von gerade mal 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h darf er sich zur oberen Elite im Sportwagensegment zählen.

2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin

2016 Alfa Romeo 4c

Dazu bei trägt das blitzschnelle Doppelkupplungsgetriebe, welches sich bei Bedarf auch manuell über die Schaltwippen am Lenkrad bedienen lässt. Warum man sich allerdings dafür entschied, den Motor sichtbar unter eine Scheibe zu machen, obwohl dieser eh nur mit einer Plastikattrappe überzogen wurde, ist dagegen unklar.

2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin

Der Innenraum bietet gerade so viel Komfort, dass auch längere Strecken keine Probleme bereiten.

Durch das geringe Leistungsgewicht von gerade mal vier Kilogramm pro PS hat er leichtes Spiel mit dem Voranschreiten. Wer dazu noch den Dynamic oder gar Racemodus aktiviert, lässt den Italiener so aggressiv voransprinten, dass man denkt, er sauge sich nochmal eine fette Line Koks vom Asphalt. Kurven sind dabei sein liebstes Metier, je enger desto freudiger reagiert der 4c. Dabei ist sein Fahrverhalten für einen Mittelsportler ausgesprochen gutmütig – echte Zickereien sind ihm fremd.

2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin

Ein Design zum Niederknien

Schluss ist erst bei 258 km/h, wobei unser Testwagen noch bei 280 km/h fleißig am sprinten war. Wer das längere Zeit durchhalten möchte, sollte sich Eier aus Titan zulegen, denn der kurze Radstand und die ultrapräzise Lenkung sorgen für den einen oder anderen Schweißtropfen, wenn sich der 4C wieder mal in einer Spurrille verfängt.

2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin

Eine mächtige Bremsanlage unterstützt die Pirelli P-Zero Pneus, wenn es heiß her geht

-> Reifen und Räder von Confortauto

Der Alfa Romeo 4c ist der pure Sex auf vier Rädern. Kaum ein Sportwagen der heutigen Zeit schafft es so kompromisslos und bringt zugleich noch einen gewissen Restkomfort auf die Pneus. Wer übrigens mit dem Kleinen meint reisen zu wollen, sollte sich auf ein Minimum beschränken, denn der direkt hinter dem Motor platzierte Kofferraum fasst gerade mal einen kleinen Trolley. Aber hey, dafür gibt es Glückshormone gratis.

Text: Mario-Roman Lambrecht
Fotos: marioroman pictures
2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin 2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin 2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin 2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin 2016 Alfa Romeo 4c by marioroman pictures | Fanaticar Magazin

Social Feelings

Chilling at #SkyAndSand #Hamburg with the #insane #AlfaRomeo4c . #Bentley #beachclub #mundsburgtowers #AlfaRomeo #instacar #carporn

Ein von Mario-Roman Lambrecht (@marioroman_pictures) gepostetes Foto am

That Assssssssss!!! #AlfaRomeo4c #AlfaRomeo #SanktPeterOrding #beach #sun #love #instacar #carporn #sportscar #alfisti #sun

Ein von Mario-Roman Lambrecht (@marioroman_pictures) gepostetes Foto am

E“motion“s

Mario-Roman Lambrecht

Journalist, Fotograf bei MarioRoman Pictures
Mario-Roman Lambrecht wurde 1980 in Niedersachsen geboren und wuchs in Nordrhein- Westfalen auf. Seit 2000 lebt er in der Hansestadt Hamburg, wo er fortan seinem Beruf als freier Fotograf und Autojournalist nachgeht.