2016 Ford Fiesta ST200 | Fanaticar MagazinVierzig Jahre weilt der Ford Fiesta schon unter uns. Grund genug um dies mit einer knackigen Performance Version zu feiern. In gerade mal 6,7 Sekunden sprintet der 200 PS / 147 kW starke ST200 von auf 100 km/h. Dabei drückt der 1,6 Liter EcoBoost-Motor bis zu 290 Nm an Drehmoment auf die Vorderachse. Für eine kurze Zeit von 20 Sekunden bringt es der kleine Flitzer dank Overboost sogar auf 215 PS/158 kW und 320 Nm.

Da kann der legendäre Fiesta XR2 nur staunen, denn diese Performance-Werte übersteigen die seinigen um das doppelte. Doch auch sonst ist der bis zu 230 km/h flotte Ford Fiesta ST200 auf Angriff gepolt. Das Fahrwerk wurde überarbeitet, die Federn verkürzt, die Sportbremsanlage sorgt für Spitzenwerte. Dadurch will Ford ein Go-Kart ähnliches Fahrverhalten erzeugen.

Um den Fahrer bei seiner Gier nach einer wilden Kurvenhatz zu unterstützen bringt Ford das ETVC (Enhanced Torque Vectoring Control) ins Spiel, welches für eine optimierte Traktion der Vorderräder sorgt. Die elektronische Stabilitätskontrolle (ESC) ist in drei Stufen einstellbar. Im aktiven Zustand unterstützt sie den Fahrer nach Leibeskräften, im sogenannten „Drift-Modus“ werden im deutlich mehr Freiheiten gelassen. Schlussendlich kann das ESC auch komplett abgeschaltet werden.

Gerade mal 500 Einheiten sollen vom ST200 auf dem Markt kommen. Zu den Ausstattungsdetails gehören unter anderem eine exklusive Lackierung in Asphalt-Grau, mattschwarze 17-Zoll- Leichtmetallräder im ST-Design mit poliertem Felgenrand, Reccaro Sportsitze, beleuchtete ST-Logos in den Türeinstiegsleisten, Aluminium-Pedale und -Schaltknauf sowie ein spezielles Sportlenkrad im ST-Design. Auch sonst ist der zu klein geratene Pitbull bestens für den Alltag gerüstet. Der Einstiegspreis beläuft sich auf 24.640 Euro.

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us