Hamilton Khaki Field | Fanaticar Magazin„Alle guten Dinge sind drei“, heißt es und „Schwarz passt zu allem“. Die Uhrenmarke Hamilton, die Schweizer Präzision und American Spirit in sich vereint, hat diese Aussagen beherzigt und ein Trio neuer Khaki Field Modelle geschaffen: Nachtschwarz und Begehrenswert.Hamilton Khaki Field | Fanaticar Magazin

Angefangen bei der Khaki Field Quartz mit einem Durchmesser von 40 Millimetern über die 42 Millimeter messende Khaki Field Day Date bis hin zur gleich großen Khaki Field Auto Chrono – allen gemeinsam ist die tiefschwarze PVD-Beschichtung des massiven Edelstahlgehäuses sowie das robuste, strukturierte Kautschukarmband mit doppelter Dornschließe.Hamilton Khaki Field | Fanaticar Magazin

Im Day Date-Modell kommt das Automatikwerk H-30 zum Einsatz, das bis zu 80 Stunden Gangreserve ermöglicht, während im Auto Chrono das Kaliber H-21 schlägt und 60 Stunden Gangreserve bietet. Durch den gläsernen Sichtboden kann ihr Lauf jeweils bestaunt werden. Alle drei Modelle sind ab sofort erhältlich. Das günstigste Modell ist für 475 Euro zu haben das teuerste für 1.675 Euro.