Aufregende Zeiten für gut betuchte Naturforscher, aufmerksame Beobachter oder auch den einen oder anderen Spanner. In Partnerschaft mit Hermés bringt Leica Sportoptik ein ganz zwei ganz besondere Ferngläser auf den Markt. Exakt vor 111 Jahren startete das Unternehmen die Entwicklung des ersten Ferngläser. Grund genug zum feiern. Leica Ultravid »Edition Hermès«
Die hochwertigen Ferngläser sind als Leica Ultravid 8×32 HD Plus »Edition Hermès« und Leica Ultravid 10×32 HD Plus »Edition Hermès« erhältlich. Edelste Materialien sorgen für eine Haptik von einem anderen Stern. Beim Trageriemen und dem Fernglasgehäuse setzt Hermés auf feinstes Kalbsleder. Die Okulare sind der Form historischer Leica Ferngläser angeglichen ohne dabei moderne Features zu vergessen.

Die von Hand gefertigte Hermés Tasche ist exklusiv nur für diese limitierte Sonderedition erhältlich. Zusätzlich trägt jedes Fernglas neben der individuellen Seriennummer eine laufende Nummer, die auf die limitierte Auflage hinweist.

Günstig ist das Vergnügen nicht. Die gerade mal auf 111 Exemplare limitierte Leica Ultravid 8×32 HD Plus »Edition Hermès« ist für 10.000 Euro erhältlich, die Leica Ultravid 10×32 HD Plus »Edition Hermès« für 10.050 Euro.