Swatch Sistem51 Irony | Fanaticar Magazin

Swatch Sistem51 Irony | Fanaticar Magazin

Wer bisher an edle Uhren dachte, hatte die sonst eher schrille Uhrenmarke Swatch nicht unbedingt auf dem Programm. Wir durften uns gestern in Berlin eines besseren belehren lassen. Mit der Swatch Sistem51 Irony bringen die Schweizer eine Automatikuhr für unter 200 Euro auf dem Markt.

Swatch Sistem51 Irony | Fanaticar Magazin

Swatch Sistem51 Irony | Fanaticar Magazin

Ein raffiniertes System sorgt dafür, dass die Sistem51 mit nur 51 Komponenten auskommt. Swatch hat hierfür 17 Patente angemeldet. Die 90 stündige Gangreserve sorgt dafür, dass die Uhr nicht gleich schlapp macht, wenn man sie über Nacht abnimmt. Nachdem das Uhrwerk schon sein erste Premiere im typischen Swatch Style feierte, bekam sie nun endlich das Gewand verpasst welches ihr gebührt.

Swatch Sistem51 Irony | Fanaticar Magazin

Swatch Sistem51 Irony | Fanaticar Magazin

Die Irony Reihe besteht aus einem Edelstahlgehäuse und wirkt in Kombination mit dem edlen Ziffernblatt äußerst hochwertig. Dazu schmiegen sich je nach Geschmack statt Kautschuk Silikon, gepolsterte Lederbänder oder Metall um das Handgelenk. Das schaut nicht nur grandios aus, es wirkt auch deutlich hochwertiger und maskuliner als die 175 – 190 Euro die für die sieben Modelle der Swatch Sistem51 Irony veranschlagt werden. Jeff war jedenfalls schon mal sehr begeistert.

Swatch Sistem51 Irony | Fanaticar Magazin

Swatch Sistem51 Irony | Fanaticar Magazin

Fotos: marioroman pictures
more infos: www.swatch.com 

#Swatch #Sistem51 #Sistem51irony #Armbanduhr #jeffsache

Mario-Roman Lambrecht

Journalist, Fotograf bei MarioRoman Pictures
Mario-Roman Lambrecht wurde 1980 in Niedersachsen geboren und wuchs in Nordrhein- Westfalen auf. Seit 2000 lebt er in der Hansestadt Hamburg, wo er fortan seinem Beruf als freier Fotograf und Autojournalist nachgeht.

Letzte Artikel von Mario-Roman Lambrecht (Alle anzeigen)