Bugatti Chiron

Juan Pablo Montoya hinter dem Steuer des Bugatti Chiron

Vor ein paar Tagen war ich mit dem neuen VW Polo unterwegs, der mit seinem 65 PS Basis-Motor in 15,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Ein anderer „VW“ benötigt 41,96 Sekunden… allerdings von 0 auf 400 km/h … und wieder auf 0 km/h. Damit ist der Bugatti Chiron ein echter Weltrekordler.Bugatti Chiron

Begleitet und offiziell beglaubigt wurde die Fahrt vom SGS-TÜV Saar, Teil der SGS, dem weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren. Für die Fahrt benötigte der Chiron eine Strecke von nur 3,112 Kilometern.Bugatti Chiron

Als Fahrer wurde niemand geringeres als Rennfahrer Juan Pablo Montoya eingesetzt, der von der Performance des Bugatti Chiron sichtlich beeindruckt war. Nicht sehr leicht bei einem ehemaligen Formel 1 Fahrer, zweifachen Gewinner der Indy 500 Serie und dreifachen Sieger des 24 Stunden Rennen von Daytona.Bugatti Chiron

Gerade mal 32,6 Sekunden vergingen bis 400 km/h ehe der 1500 PS starke 8-Liter-W16 Motor durch einen beherzten Druck auf die Bremse entschleunigt wurde. Dabei fährt der Heckflügel aus und agiert als Airbrake der knapp 2G an G-Kraft auf sich nimmt.Bugatti Chiron

Montoya: „Wenn man den Chiron zum ersten Mal und ganz gemächlich fährt, vermutet man nicht, welche Kraft in ihm steckt. Sobald man aber das Gaspedal gefunden hat, dann begleiten einen die großartigen Turbolader und das nicht enden wollende Drehmoment auf den direkten Weg ins Glück.“

Fehlt nur noch das passende Bankkonto zum Bestellen des auf 500 Exemplare limitierten Chiron. 300 sind bereits ausverkauft. Viel Zeit bleibt also nicht mehr.

Fotos: Bugatti

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us