2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

Ich mag Underdogs. Und derzeit gibt es viele davon. Nehmen wir zum Beispiel Alfa Romeo, die mit der Giulia Quadrifoglio und dem Stelvio Quadrifoglio quasi wieder aus dem Nichts die Konkurrenz umgeknockt haben. Oder aber auch Jaguar mit dem XE, Kia mit dem Stinger und natürlich Tesla! Nun greift Hyundai mit dem i30N den legendären Golf GTI an – und macht dabei alles richtig.

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

Mit dem sehr wohl erzogenen i30 fand man in Korea offenbar eine gute Basis, das erste „N“ Modell auf den Markt zu bringen. N steht dabei sowohl für Namyang – der Geburtstätte des i30 N- als auch für den Nürburgring, wo Hyundai die N Modelle gnadenlos über die Piste schickt, bis auch wirklich alles stimmt. Dauertestläufe von bis zu 10.000 Kilometern sorgten dafür, dass wirklich jede Schwäche aufgedeckt und optimiert wurde.

Optisch hebt sich die N-Variante wohltuend vom doch sehr devot geratenen Serienmodell ab. Vorne sorgen schwarz eingefasste LED-Scheinwerfer, ein Kaskadengrill mit großen Lufteinlässen und rote Zierelemente für einen dynamischen Auftritt.

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

Dazu kommen noch Lufteinlässe für die Bremsanlage. Im Heck fällt besonders der große Heckspoiler mit Bremslicht in Dreiecksform ins Auge. Der Innenraum gibt sich gut verarbeitet, die Sportsitze sorgen für einen guten Seitenhalt. Über das große Touchscreen in der Mittelkonsole lassen sich – ähnlich wie beim GTR – unzählige Varianten einstellen, wie der Fahrer sein Fahrzeug abgestimmt haben möchte.

Zwei Varianten stehen dem Käufer zur Verfügung, die reguläre 250 PS Version oder die deutlich mehr Spaß versprechende Performance Variante mit 275 PS. Hierfür wurde der Zweiliter-Turbo-Vierzylinder nochmals komplett überarbeitet und den harten Qualitätskriterien unterstellt. Schließlich muss auch ein High Performance Modell von Hyundai mindestens fünf Jahre Gewährleistung überstehen.

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin #Jeffsache

Wer sich für die Performance Variante entscheidet, bekommt von allem ein wenig Mehr. Statt 18 Zoll Michelin Bereifung gibt es schmackhafte 19 Zoll Pirelli Pzeros in die Radkästen, Leistung und Drehmoment steigen ebenso an, die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h steigt von 6,4 auf 6,1 Sekunden, die übrigens per Launch-Control spielend einfach erreicht werden können. Ebenso wie das abgeriegelte Topspeed von 250 km/h. Ganz besonders zu gefallen wusste die Sportabgasanlage mit Klappenmechanismus. Zum einen, weil sie wirklich gut klingt, zum anderen, weil hier keine Fakeblenden am Start sind.

Zuerst stimmte es mich traurig, als ich erstmals in den babyblauen i30 N Performance steigen durfte. Nicht, weil das Auto mich nicht ansprach, nein, es regnete wie verrückt auf dem Rennparcours vom Baden Airpark. Im Grunde genommen keine guten Voraussetzungen für einen Hot-Hatch mit Frontantrieb. Doch es zeigte sich, dass die Besessenheit und der Rallye Background der Hyundaianer Früchte trug.

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

Hauptgrund hierfür war – neben dem grandios abgestimmten Motor – das nur in der Performance-Variante erhältlich elektrisch hydraulische N-Corner-Differential – eine komplette Eigenentwicklung. Es sorgt sowohl für eine deutlich angenehmere Traktion beim Beschleunigen als auch für einen erhöhten Kurvenspeed. Man merkt förmlich, wie der i30 N arbeitet und trotz der Nässe verbissen um jeden Ideallinienpunkt auf dem Asphalt kämpft. Um ein besseres Feedback beim Einlenken zu erreichen, wurde zudem die Servounterstützung nicht an der Lenksäule, sondern direkt ans Lenkgetriebe gesetzt – was sich spürbar auf die Präzision auswirkt.

Bis zu 378 Nm peitschen auf die Vorderachse, der Kurveneingang ist schnell erreicht. Die 345 Millimeter große Bremsanlage mit Faustsattel und N-Beschriftung liefert dabei Runde um Runde problemlos ab. Das adaptive Fahrwerk wurde neutral abgestimmt. Erst bei härterer Linie lässt sich der ein oder andere Hang zum Untersteuern feststellen, was aber dem Antriebskonzept geschuldet ist.

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

Beim Runterschalten hat Hyundai noch ein ganz besonderes Feature in die Hot-Hatch Klasse eingeführt – die abschaltbare Zwischengas-Funktion. Im Alltag lieferte sie gute Dienste, auf der Rennstrecke wurden wir allerdings nicht ganz so warm miteinander. Zwar kommen brav und flott Gasstösse beim Herunterschalten rüber, allerdings nicht spitz genug, um ein leichtes Motorbremsen zu verhindern. Es fehlte ein klein wenig mehr Aggressivität beim Gasen – wie bei der grandiosen Corvette C7 Stingray oder beim Nissan 370 Z. Hier funktionieren die Systeme hervorragend.

Fazit: Wirklich viel fahren konnten wir aufgrund des miesen Wetters an dem Tag nicht, aber es reichte für ein paar erste Eindrücke. Hyundai möchte den Fahrer des i30 N zum Grinsen bringen. Haben sie geschafft. Der i30 N ist ein wirklich gelungener Clou, der GTI und Co. ordentlich Salz in die Suppe spucken wird. Er orientiert sich nicht an der Gnadenlosigkeit eines Civic Type-R, sondern schafft es direkt von 0 auf 100, einen gelungenen Kompromiss aus Rennperformance und Alltagstauglichkeit zu finden. Aber wenn der i30 N Performance schon im Regen deutlich mehr Spaß macht, was passiert dann erst auf trockenem Asphalt? Der Außenseiter wird zum Wolfsjäger – und wir finden das hoffentlich bald selbst heraus.

Text: Mario-Roman Lambrecht
Fotos: marioroman pictures

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance - Fanaticar Magazin

2017 Hyundai i30 N Performance – Fanaticar Magazin

 

Mario-Roman Lambrecht

Journalist, Fotograf bei MarioRoman Pictures
Mario-Roman Lambrecht wurde 1980 in Niedersachsen geboren und wuchs in Nordrhein- Westfalen auf. Seit 2000 lebt er in der Hansestadt Hamburg, wo er fortan seinem Beruf als freier Fotograf und Autojournalist nachgeht.

Letzte Artikel von Mario-Roman Lambrecht (Alle anzeigen)