Jaguar XF 30t (2018)Auch bei Jaguar geht der Trend zum Downsizing nicht vorbei. Und wie überall scheint die Kombination aus Zweiliter-Turbo-Vierzylinder und Turboaufladung auch hier die optimale Lösung zu sein. Das Vollaluminum-Aggregat schöpft in seiner bis dato höchsten Leistungsstufe ein maximales Drehmoment von 400 Nm und eine Leistung von 300 PS (221 kW). Somit ergänzt der neue 30t den 20t mit 200 PS (147 kW) und 25t mit 250 PS (184 kW) .Jaguar XE 30t (2018)Damit ausgestattet sprintet der Jaguar XE dank des serienmäßigen Allradsystems in gerade mal 5,5 Sekunden von 0 auf 100 km/H, der XF benötigt 5,8 Sekunden. Trotz dieser enormen Performance soll der Verbrauch bei gerade mal bei 6,9 beziehungsweise 7,2 Litern liegen. Ebenso wird der erfolgreiche SUV F-Pace mit dem Motor ausgestattet werden. Jaguar F-Pace 30t (2018)Weitere Änderungen zum Modelljahr 2018 umfassen eine Gestensteuerung zum Öffnen und Schließen der Kofferräume von Jaguar XE und XF sowie der nun auch als Einzeloption orderbare konfigurierbare Dynamic-Modus. Damit sind für den Fahrspaß relevante Parameter und Algorithmen individuell verstellbar. Konkret: Die Lenkungskennung, die Drosselklappenstellung und die Schaltkennfelder der Achtstufen-Automatik. Mehr Infos gibt es hier

Fotos: Jaguar

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us