Omega Speedmaster "Speedy Tuesday" | Fanaticar Magazin

Omega Speedmaster „Speedy Tuesday“ | Fanaticar Magazin

Der Schweizer Uhrenhersteller Omega geht neue Wege. Mit der auf 2012 limitierten Speedmaster „Speedy Tuesday“ wird nun erstmals in der Unternehmensgeschichte eine Uhr über Instagram angeboten. Auf der Instagram Seite @omega kommen potentielle Käufer auf einer Extra-Seite von omegawatches.com, die nur über das Social-Media-Portal erreichbar ist. Auf dieser Seite kann die Uhr nun reserviert werden. Auch eine bestimmte Nummer ist möglich, solange diese noch verfügbar ist. 

Seit rund einem halben Jahrzehnt ist der Hashtag #SpeedyTuesday ein beliebter Begriff bei Omega-Fans auf der ganzen Welt. Zu verdanken ist der Hashtag Fratellowatches-Gründer Robert-Jan Broer.  Das neue Modell, in dem OMEGA einige der gängigsten Speedmaster-Charakteristika verbindet, ist als Hommage an alle Liebhaber dieses Chronographen gedacht.

Omega Speedmaster "Speedy Tuesday" | Fanaticar Magazin

Omega Speedmaster „Speedy Tuesday“ | Fanaticar Magazin

Inspiriert wurden die Designer von der 1978 für die NASA hergestellten Speedmaster „Alaska Project III“. Die NASA setzte damals voraus, dass die Uhr sowohl entspiegelt als auch einfach ablesbar sein musste – mit anderen Worten, auch im Weltraum einsetzbar. Diese Attribute erfüllte sie damals und auch die „Speedy Tuesday“

Weitere klassische Speedmaster-Merkmale sind das gewölbte Hesalitglas mit zentral gesetztem OMEGA-Logo sowie das braune Lederarmband mit Vintage-Schließe und Steppnähten. Selbstverständlich findet sich auch das Kaliber 1861 im Inneren, jenes Uhrwerk, das schon die berühmte OMEGA Speedmaster Moonwatch angetrieben hat. Die Uhren werden dann im Sommer 2017 ausgeliefert. Der Preis beträgt 5.400 Euro. 

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us