2018 Porsche 911 GT2 RS Der Porsche 911 GT2 RS stand schon immer für das derzeitige absolute Maximum. Auf dem Goodwood Festival of Speed feierte die neuste Generation der Ikone seine Weltpremiere. 1,470 Kilogramm Leergewicht treffen auf die geballte Power von 700 PS, die aus dem 3,8 Liter Bi-Turbo-Boxermotor herausgekitzelt wurden.

2018 Porsche 911 GT2 RS Brachiale 700 PS auf der Hinterachse des Porsche 911 GT2 RS

Damit übertrumpft der neue Porsche 911 GT2 RS den Vorgänger um satte 80 PS (59 kW) und presst maximal bis zu 750 Nm an Drehmoment auf die 325er Walzen im Heck. Hinter den vorderren 20-Zoll und den hinteren 21-Zoll Leichtmetallfelgen lugt die imposante Porsche Ceramic Composite Brake hervor, die hier zu Höchstleistungen angespornt wird. Das schalten überlässt Porsche dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe PDK welches natürlich auch manuell über Schaltwippen am Lenkrad bedient werden kann. Das Rennsportfahrwerk inklusive Hinterachslenkung sorgt in Kombination mit den Ultra High Performance Reifen dabei für einen enormen Kurvenspeed. 

Bei der Optik lässt Porsche nichts aus, um der Aerodynamik Herr zu werden- inklusive wuchtigen Heckspoiler. Dazu sind die Kotflügel vorn, die Radhausentlüftungen, die Oberschale der Sport Design-Außenspiegel, die Luftöffnungen der Fondseitenteile und Elemente des Heckteils sind ebenso wie viele Interieur-Komponenten aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CfK) gefertigt. Auch die Fronthaube besteht zugunsten einer maximalen Gewichtsersparnis aus Carbon, das Dach im Serientrim aus Magnesium. Beide Karosseriebauteile durchzieht in Längsrichtung eine breite Sicke.

2018 Porsche 911 GT2 RS Weissach-Paket bringt nochmal 30 Kilogramm Gewichtsvorteil

Wer das absolute Maximum aus dem Porsche 911 GT2 RS herausholen möchte ordert sich direkt noch das Weissach-Paket dazu und profitiert unter anderem von einem Gewichtsvorteil von 30 Kilogramm. Es umfasst noch mehr Elemente aus kohlefaserverstärktem Kunststoff und Titan. So sind beispielsweise das Dach sowie die Stabilisatoren und Koppelstangen an beiden Achsen aus Carbon. Magnesium-Räder reduzieren sowohl das Gesamtgewicht als auch die ungefederten Massen und sorgen so für noch bessere Fahrwerkseigenschaften. Als optisches Erkennungszeichen tragen die Kofferraumabdeckung und das Dach aus Sichtcarbon einen zentralen Dekorstreifen in Wagenfarbe.

Der Innenraum des Porsche GT2 RS dominiert serienmäßig in rotem Alcantara, schwarzem Leder sowie Sichtcarbon. Fahrer und Beifahrer fühlen sich sicher in den Carbon-Vollschalensitzen, das PCM erlaubt dank der Porsche Track Precision App eine detaillierte Aufzeichnung, Anzeige und Analyse von Fahrdaten auf dem Smartphone. Dazu kann noch optional das Chrono-Paket geordert werden.

Man kann es sich denken, günstig ist das Vergnügen, einen Porsche 911 GT2 RS in seine Garage zu stellen nicht. Der GT2 RS kostet in Deutschland ab 285.220 Euro einschließlich Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung.  Wer dann noch ein wenig ein wenig angeben möchte, ordert sich direkt den exklusiv nur für die Käufer erhältlichen Porsche Design Chronographen 911 GT2 RS. Die 9.450 Euro sollten dann ja wohl auch noch irgendwo machbar sein.  Mehr Infos gibt es hier.

Fotos: Porsche 2018 Porsche 911 GT2 RS 2018 Porsche 911 GT2 RS 2018 Porsche 911 GT2 RS 2018 Porsche 911 GT2 RS 2018 Porsche 911 GT2 RS 2018 Porsche 911 GT2 RS

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us