Range Rover Sport P400e | Fanaticar Magazin

Range Rover Sport P400e | Fanaticar Magazin

China ist ein wichtiger Markt für Land Rover die mit strengen Abgasnormen dem ultimativen Smog in den Großstädten den Kampf angesagt haben. Plug-In Lösungen wie der neue Range Rover Sport sind da natürlich bestens aufhoben. Um zu zeigen dass der Brite nicht nur schön sein kann sondern auch Performance an den Mann bringt ließ man den 404 PS starken Hybrid-Suv als erstes Auto überhaupt in das „Tor zum Himmel“ aufsteigen. 

Range Rover Sport P400e | Fanaticar Magazin

Range Rover Sport P400e | Fanaticar Magazin

Doch der Weg dahin war kein leichter. Bevor der Range Rover Sport die 999 Stufen des Tianmen Mountain erklimmen durfte, mussten 99, teils brandgefährliche, Serpentinen bewältigt werden. Aber mit dem Le-Mans-Sieger und Jaguar Formel-E Fahrer Ho-Pin Tung hinter dem Steuer wurden diese zügig absolviert bevor es dann ernst wurde. Doch es wäre kein Land Rover, wenn er solche Situationen nicht meistern könnte. Trotz einer Steigung von 45 Grad erreichte Ho-Pin Tung das „Tor zum Himmel“ in der Provinz Hunan mit Leichtigkeit.

Zwar ist das gesamte Manöver nicht zum Nachahmen gedacht, zeigt aber sehr deutlich, dass sich Effizienz und Dynamik nicht ausschließen müssen. Und da es sich ja um einen Land Rover handelt darf zudem auch der Punkt „Offroad-Performance“ gleich mit abgehakt werden. 

Fotos / Video: Land Rover

 

 

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us