Volkswagen I.D.R Pikes Peak

Volkswagen I.D.R Pikes Peak

Monatelang bereitete sich VW akribisch auf diesen einen Moment vor. Den Rekord für Elektrofahrzeuge wollte man mit dem Volkswagen I.D.R Pikes Peak brechen doch am Ende wurde der 1.600 Meter hohe Gipfel so schnell erklommen dass er sich den Gesamtrekord gleich mit in die Pneus gravierte. Fahrer Romain Dumas darf sich nun in die Riege namenhafter Rennfahrer wie Sebastian Loeb, Walter Röhrl (D), Michèle Mouton (F), Stig Blomqvist (S), Nobuhiro Tajima (J) sowie Rod Millen und dessen Sohn Rhys (beide NZ) einreihen.

Volkswagen I.D.R Pikes Peak

Volkswagen I.D.R Pikes Peak

Nun könnte man natürlich meckern, dass ein Konzern wie Volkswagen natürlich ganz andere Möglichkeiten besitzt ein Fahrzeug dieser Kategorie zu entwickeln aber ähnlich wie bei der Nordschleife ist auch der mittlerweile voll asphaltierte Pikes Peak ein launisches Miststück und es bedarf dafür ebenso immer noch einen Fahrer mit stahlharten Eiern um in diesem Speed den legendären Berg zu bezwingen.

Volkswagen I.D.R Pikes Peak

Volkswagen I.D.R Pikes Peak

Gerade mal 1.100 Kilogramm bringt der I.D. R Pikes Peak auf die Waage – inklusive seiner Batteriezellen. Ebenso aufwendig wie die Dimensionierung der Leistung war die perfekte Abstimmung der Aerodynamik. Denn aufgrund der geringeren Luftdichte kommt auch ein Verlust im Abtrieb zu Stande. Somit wäre auch geklärt, warum die meisten Fahrzeuge vor Ort mit riesigen Heckspoilern besetzt werden.

Volkswagen I.D.R Pikes Peak

Volkswagen I.D.R Pikes Peak

Interessant ist die Wahl der Stromladung beim Rekordversuch. Eine komplette Ladung muss im Falle eines Rennabbruchs in unter 20 Minuten realisiert werden. Der dazu benötigte Strom wurde mit Generatoren am Fuße des Pikes Peak erzeugt– die Wahl fiel auf Glycerin als Kraftstoff, das chemisch gesehen ein Zuckeralkohol ist. Dieser Kraftstoff– der beispielsweise bei der Herstellung von Bio-Diesel entsteht – verbrennt nahezu völlig ohne schädliche Abgase oder Rückstände. Glycerin selbst ist ungiftig und wird sogar in der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie als Zusatzstoff verwendet.

Volkswagen I.D.R Pikes Peak

Volkswagen I.D.R Pikes Peak

Es kam zum Glück zu keinem Rennabbruch. Und so konnte der 680 pS (500 PS) starke Elektroflitzer den Pikes Peak in Rekordzeit erobern. Ein nicht zu unterschätzender Helfer dürften dabei auch die optimal auf den I.D.R Pikes Peak zugeschnittenen Michelin-Pneus gewesen sein. Congratulations to Romain Dumas und Volkswagen für diesen ehrgeizigen Erfolg.

Fotos: Volkswagen

Volkswagen I.D.R Pikes Peak

Volkswagen I.D.R Pikes Peak