Tja was soll man sagen? Der 480 PS starke Maserati GranTurismo ist bald Geschichte. Der famos musizierende Ferrrari V8 im Heck- Geschichte. Maserati will künftig einen auf E machen und da passt das traditionelle Konzept einfach nicht mehr ins Bild. Um den Wechsel schmackhaft zu machen legt man aber noch eine besondere Edition auf, die den Übergang in die Moderne visualisieren soll. 

Der GranTurismo Zéda hat nämlich eine besondere Lackierung. So wird die Front im klassischen Maserati Blau gehalten und fadet sich dann in einen grau-ton im Mittelteil und endet dann silber-weiß im Heck. Pressetext: „Dieser Farbton verändert sich ebenfalls und wirkt dadurch energisch, elektrisch und sehr lebendig. Der Gesamteffekt ist ein Meisterstück in der komplexen Nutzung und Gegenüberstellung unterschiedlichster Effekte.“ Aha… 

Nun ja, man darf gespannt sein, was Maserati künftig auf die Beine stellen wird. Maserati hatte schon immer einen der besten V8 Soundtracks die aus den Endrohren gepfeffert worden – nun ist flüstern angesagt. Schade.  

Fotos: Maserati