2020 Volkswagen T-Roc Cabriolet
2020 Volkswagen T-Roc Cabriolet

Auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen – SUV hören nicht auf zu boomen. Cabriolets hingegen sind mächtig am schwächeln. Warum nicht also einfach mal was wagen und ein erfolgreiches SUV auch mal mit einem elektrischem Stoffverdeck ausstatten? Volkswagen hat genau dies mit dem T-Roc gemacht und wir durften schon einmal Platz nehmen.

2020 Volkswagen T-Roc Cabriolet
2020 Volkswagen T-Roc Cabriolet

Nun ist es nicht so dass die Wolfsburger hier die ersten wären. Bereits 2012 versuchte sich Nissan mit einer Cabriolet-Variante des Murano die aber grandios floppte. Im kompakten Segment hat sich bis jetzt nur Land Rover mit dem Range Rover Evoque Cabriolet auf den Markt getraut. Auch hier schien sich der Bedarf in Grenzen zu halten weshalb die Aussichten auf eine Fortsetzung mit der neuen Modellgeneration eher schwammig bis nichtig sind. Aber Volkswagen hat schon ein paar Mal gezeigt dass sie Segmente nochmal von unten aufmischen können- warum also nicht?

2020 Volkswagen T-Roc Cabriolet
2020 Volkswagen T-Roc Cabriolet

Die offene Variante ist sofort als T-Roc zu identifizieren, Neben dem Stoffverdeck, welches sich bei bis zu 30 km/h öffnen und schließen lässt differenziert sich das 4,27 Meter lange Cabriolet durch das weglassen der hinteren Türen. Somit zieht sich alles optisch alles ein wenig mehr in die Länge was dem Wolfsburger ein Plus an Sportlichkeit vermittelt. Dies kann natürlich nochmals mit der R-Line verschärft werden. In den Radkästen kommen serienmäßig 17 Zöller zum Einsatz, optional sind bis zu 19 Zoll drin.

2020 Volkswagen T-Roc Cabriolet
2020 Volkswagen T-Roc Cabriolet

Zum Marktstart wird das T-Roc Cabriolet nur mit zwei Motoren ausgestattet werden. Den Anfang macht der Einliter-Turbo-Dreizylinder mit 115 PS/85 kW mit einem maximalen Drehmoment von 200 Nm und manuellem Sechsganggetriebe. Beim 150 PS/110 kW starken Turbo-Vierzylinder sind 250 Nm an maximalem Drehmoment drin und zudem optional ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verfügbar. Beide Motoren werden sind nur mit Frontantrieb angekündigt- beim Allrad hielt man sich bedeckt. Noch heißer wäre natürlich ein offene 300 PS R-Variante. Bitte… 😉

2020 Volkswagen T-Roc Cabriolet
2020 Volkswagen T-Roc Cabriolet

Erstes Fazit: Es ist durchaus ein mutiger Schritt von Volkswagen sich in das bisher spärlich besetzte Cabriolet-SUV Segment zu trauen aber der T-Roc strotzt vor so viel Selbstvertrauen dass man ihm durchaus zutrauen könnte sich zu rentieren. Bei der Ausstattung des T-Roc bleiben kaum Wünsch offen, bei den Motoren hoffen wir recht zeitnah auf leistungsstärkere Aggregate und natürlich auf Allrad um die drehmomentstarken Motoren im Zaum zu halten. Wir sind schon gespannt auf die ersten offenen Runden mit dem Kleinen und drücken jetzt schon mal die Daumen.

Fotos: MarioRoman Pictures / Ingo Barenschee (1)