Die sogenannte Apex definiert im Rennsport den maximalen Speed in einer ideal gefahrenen Kurve. McLaren hat unbestritten Erfahrungen damit diese Grenzen in ganz andere Dimensionen zu verschieben. Um die Verbindung zu den klassischen Rennstrecken Europas zu feiern kommt nun eine auf gerade mal 15 Exemplare limitierte Sonderedition auf den Markt- davon sechs Rechtslenker.

Dabei wird der „McLaren 720S Coupé MSO Apex Collection“ nochmals auf jeweils drei Exemplare pro Rennstrecke begrenzt. Somit werden fünf Rennstrecken von McLaren besonders geehrt: Der Grand Prix Kurs von Silverstone, Der Hockenheimring, der Circuit Paul Ricard, die legendäre Spa-Francorchamps-Strecke und selbstverständlich Monza.

Jedes Modell wurde individuell auf die jeweilige Rennstrecke individualisiert. Dank des 720S Track Pack wird der Supersportwagen nochmals 24 Kilogramm leichter. Jedes Apex-Auto verfügt auch über ein Portfolio von MSO-Optionen, darunter erweiterte Schaltwippen, ein maßgeschneidertes MSO-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung aus zweifarbigem Alcantara®-Material oder Leder sowie ein maßgeschneidertes MSO- Bespoke Pedal und eine Schlüsselschale. Eine MSO Maßgeschneiderte Widmungstafel kennzeichnet die Fahrzeuge der Kollektion, die auch durch ein MSO Apex-Logo auf dem hinteren Kotflügel gekennzeichnet sind.

Das Vergnügen einen der seltenen „McLaren 720S Coupé MSO Apex Collection“ in seiner Garage beherbergen zu dürfen lassen sich die Briten mindestens 288.813 Pfund kosten. Mit inbegriffen ist ein FIA Formel 1 Paddock Pass inklusive einer Pirelli-Hot-Lap-Erfahrung.

Fotos: McLaren