Früher musste alles tiefer, heute wollen alle höher. Und wird bei Mercedes-Benz step by step das GL Alphabet durchgeführt. In Shanghai kam es nun zu Vorstellung des Buchstaben B – ergo GLB in Concept Form.

Dabei kann man schon fast nicht mehr von einem Conzept reden denn der Mercedes-Benz GLB sieht eigentlich ziemlich tutto completto aus. Einbussen wird man aber (leider) bei den Materialien machen müssen. Das Nubukleder, die Mittelkonsole aus offenporigem Walnussholz und die Aluminum-Zierelemente werden wohl nur im Concept-Car einen Einsatz gehabt haben. Auch die grobstolligen Reifen und die Suchscheinwerfer haben leider nur Concept Charakter.

Dafür gibt es im GLB bis zu sieben Plätze was ihn zum Traum einer jeden Großfamilie mutieren lässt. Wahrlich darf man auch hier nicht erwarten dass sich in der dritten Reihe jemand überhalb der 1,40 wahrhaft wohl fühlen wird. Somit bleibt die letzte Reihe eher denen vorbehalten die präpupartär, kleinwüchsig oder einfach ungeliebt sind.

In der Basis darf über Front geschoben werden in den stärkeren Varianten gibt es 4Matic-Allrad-Traktionsunterstützung um die drehmomentstarken Turbo- Motoren unter Kontrolle zu bekommen. Das Concept-Car beherbergt einen Vierzylinder-Turbo mit 224 PS/165 kW. Die Kraft von 350 Nm wird dabei über das 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe auf die Antriebsräder transferiert.

Geht man nach dem Beispiel des GLA der damals auch in Shanghai präsentiert wurde, kann man davon ausgehen dass der GLB wohl auch ab Ende des Jahres bestellbar sein wird. Man darf gespannt sein wieviel vom schicken Offroad-Charakter dabei erhalten bleibt.

Fotos: Mercedes-Benz