Angostura Diamond Jubiläum

Zum ersten Mal seit fast 200 Jahren wurde die Aufmachung des ikonischen Angostura Aromatic Bitters geändert. Anlässlich des Diamantjubiläums von Queen Elizabeth II. hat der langjährige Träger des Königlichen Wappens eine limitierte Auflage seiner Verpackung auf den Markt gebracht.

Gleichzeitig spendet das Unternehmen an den Queen Elizabeth Scholarship Trust (QEST), wodurch es die Ehre, das Königliche Wappen bekommen zu haben, zum Ausdruck bringen möchte. Für jede verkaufte Flasche stiftet Angostura der königlichen Wohltätigkeitsorganisation, welche die britische Handwerkskunst unterstützt, einen Betrag von 1,- £.

Dazu bemerkt Alex Thomas, Senior Manager of Sales and Marketing: “Wahre Handwerkskunst ist das Herzstück von Angostura und wir möchten dazu beitragen, dies in anderen zu fördern; das ist es was unsere Geschichte so erfolgreich gemacht hat.“

Das Königliche Wappen wurde Angostura Aromatic Bitters erstmalig 1912 gewährt und wurde seitdem fortlaufend gehalten. “Dies wird in fast 200 Jahren die erste Veränderung sein, die wir jemals bei dem Produkt vorgenommen haben. Sowohl das Rezept, als auch das Etikett sind seit 1824 unverändert“, so Alex Thomas.

Von dem geheimen Rezept des Bitters bis hin zu der Frage, warum das Etikett der Flasche um einiges zu groß ist, ranken sich Legenden. So ist die Zusammensetzung von Angostura Aromatic Bitters eines der am besten behüteten Geheimnisse der kulinarischen Welt.

Angostura und Angostura Orange

Der Legende nach wurde die Rezeptur in drei Teile zerschnitten und in separaten Tresorräumen rund um die Welt eingeschlossen. Auch werden die Zutaten größtenteils geheim gehalten, nicht einmal der Zoll darf die Pakete, die in Trinidad eintreffen, öffnen.

Grund für das zu große Etikett der Flasche soll die karibische Lebenseinstellung sein. Als einer der Mitarbeiter in den Anfangstagen zu große Etiketten bestellte und der Fehler auffiel, hat sich jeder darauf verlassen, dass ein Anderer den Fehler korrigieren würde. Auf diesem Weg wurde die kleine Flasche mit dem übergroßen Etikett zum heutigen Markenzeichen von Angostura Aromatic Bitters, ebenso wie der einzigartige Geschmack.

Von der Sonderserie zum Diamantjubiläum gibt es weltweit nur 24.000 Flaschen. In Deutschland werden nur sehr wenige Flaschen an ausgewählte Kunden abgegeben.

Web / Fotos: angostura.com