Mille Miglia - Fanaticar Magazin

Mille Miglia – Fanaticar Magazin

Es gibt wohl kaum ein Straßenrennen auf dieser Erde, das mehr Prestige und Flair verspricht als die berühmte Mille Miglia. Zwischen 1927 und 1957 fanden insgesamt 24 Rennen durch die kurvigen Gefielden Italiens statt. ÜberBrescia nach Rom und zurück, wurde die Mille Miglia ohne Pausen oder sonstige Unterbrechungen ausgetragen. Dabei waren 1600 km zu überwinden – umgerechnet eben 1000 Meilen. Eine echte Herausforderung für Mensch und Maschine. Jeder der was im Rennsport zu sagen hatte trat hier an, ob nun Alfa Romeo, Ferrari, Lancia, Bentley, Maserati oder eben Mercedes. Das berühmte Rennen fand ein jähes Ende als ein schwerer Unfall des Spaniers Alfonso de Portago mit einem Ferrari mehrere Todesopfer gefordert hatte.

Mille Miglia - Fanaticar Magazin

Mille Miglia – Fanaticar Magazin

Doch der Mythos lebte weiter und so wurde die Mille Miglia 1977 als Gleichmäßigkeitsrennen wiederbelebt. Teilnehmen dürfen seither nur Fahrzeugemodelle  die in dem Zeitraum von 1927 bis 1957 an den Start gegangen sind. Ein Spektakel das jährlich Fans aus aller Welt in seinen Bann zieht. Das Mercedes-Benz Museum macht die Mille Miglia, das legendäre italienische 1000-Meilen-Straßenrennen, in Stuttgart erlebbar. Die Sonderausstellung „Mille Miglia – Leidenschaft und Rivalität“ präsentiert vom 10. Oktober 2012 bis zum 6. Januar 2013 faszinierende Rennsportwagen von Mercedes-Benz sowie deren Wettbewerber namhafter italienischer Hersteller. Insgesamt sind neun Fahrzeuge zu sehen.

Mille Miglia - Fanaticar Magazin

Mille Miglia – Fanaticar Magazin

„Als vielleicht härtestes Straßenrennen der Welt verkörpert die Mille Miglia Leidenschaft und Rivalität wie kaum eine andere Veranstaltung“, sagt Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic. „Mit der Sonderausstellung hält ein Stück deutsch-italienische Rennsportgeschichte Einzug ins Mercedes-Benz Museum. Besonders freue ich mich auf eine echte Premiere: Zum ersten Mal stellen wir unsere Rennwagen zusammen mit den Fahrzeugen unserer Wettbewerber aus.“

Mille Miglia - Fanaticar Magazin

Mille Miglia – Fanaticar Magazin

Seit den legendären „Mille“-Erfolgen von Mercedes-Benz sind die Geschichte der Marke und die der Mille Miglia untrennbar miteinander verbunden. Zweimal fuhr Mercedes-Benz nach den 1000 Meilen als Sieger über die Ziellinie: 1931 (Rudolf Caracciola auf Typ SSKL) und 1955 (Stirling Moss auf 300 SLR). Einen weiteren Höhepunkt bildete 1952 der zweite Rang von Karl Kling, bei dem erstmals der Rennsportwagen 300 SL (W 194) zum Einsatz kam.
Mille Miglia - Fanaticar Magazin

Mille Miglia – Fanaticar Magazin

Die Sonderausstellung „Mille Miglia – Leidenschaft und Rivalität“, die in Kooperation mit dem Museo Mille Miglia in Brescia entstand, stellt dieses Kapitel faszinierenden Rennsports in den Mittelpunkt. An 1931, das Jahr des Caracciola-Triumphs, erinnern Mercedes-Benz SSK, Alfa Romeo 6C 1750 GS und OM 655 Superba. Aus dem Jahr 1952 stammen die Typen Ferrari 225 S, Mercedes-Benz 300 SL und Lancia Aurelia B20. Der legendäre Doppelsieg von Stirling Moss und Juan Manuel Fangio aus dem Jahr 1955 wird mit einem Mercedes-Benz 300 SLR, einem Ferrari 750 Monza Scaglietti und einem Maserati A6 GCS dokumentiert. Die Sonderausstellung im Raum Collection 5 wird ergänzt durch Fotografien und Erzählungen zu den Piloten des berühmten italienischen Langstrecken-Wettbewerbs.

Fotos: Daimler AG /marioroman pictures