2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

Audi gibt Vollgas. Die Mission scheint gesetzt: Jede Lücke muss ausgefüllt werden. Und so war es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Ingolstädter nach dem Q7 und dem überaus erfolgreichen Q5 nun auch den kleinen SUV Markt bedienen möchte.

Vor allem Europa, China und Russland sollen hier den Hauptmarkt präsentieren. Nach dem Motto: Besser jetzt als nie, zieht Audi mit dem Audi Q3 in das Segment der kompakten Premium SUV. Ein äußerst lukrativer Markt. Ärgster Konkurrent dürfte hier der BMW X1 sein.

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

Optik: Man übt sich in Routine

Der erste Blick auf den Q3 ist ernüchternd. Hübsch anzusehen ist er ja, der Mini SUV von Audi – aber irgendwie hat man das schon alles gesehen. Ein wenig Q7 da, ein wenig Q5 hier und fertig ist der neueste Audi-Ableger. Das abfallende Heck soll eine Coupé Linie repräsentieren.

Hat das Wort Coupé in den letzten Jahren nicht schon genug gelitten, als das man es auch noch einem SUV, sei er noch so kompakt, aufdrücken muss?  Ein echtes Highlight sind jedoch die Frontleuchten. Endlich hat man dazu gelernt und die Christbaumleds gegen schicke LED Bänder ausgetauscht. Dazu passend ist der große Kühlergrill mit Chromumrandung.

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

Innenraum: Rückbank hui, Audio pfui

Im Innenraum wartet der Q3 mit erstaunlich viel Platz, was dem langen Radstand von 2,60 zu verdanken ist. So sitzen die Passagiere im Fond recht bequem auf der Rückbank. Das Cockpit präsentiert sich sauber und aufgeräumt aber leider nicht so sehr auf den Fahrer gerichtet wie bei den großen Brüdern. Auf der Konsole thront das hochauflösende manuell aufklappbare 7-Zoll TFT Display, das dank des optionalen MMI Navigation plus und Audi Connect mit allerlei Gimmicks wie WiFi und Google Navigation aufwarten kann.

Nicht überzeugen konnte hingegen das Bose Surround System mit 465 Watt Leistung. Schon bei halber Lautstärke kamen die 14 teileweise mit LED-Beleuchtung ausgestatteten Boxen bedrohlich nah an ihre Grenzen. Die ebenfalls optionalen Ledersitze waren sehr komfortabel und boten einen guten Seitenhalt. Der Gepäckraum fasst 460 Liter Ladevolumen und lässt sich mit teilbaren Fondlehnen auf 1.365 Liter erweitern.

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

Fahrleistungen: Flotter Kurvenfreund

Offroad-technisch darf man nicht allzuviel vom Q3 erwarten. Zwar gibt er sich mit der Bodenfreiheit und dem quattro-Antrieb recht tough jenseits der befestigten Straßen, doch schon einfache trockene Grasssteigungen zeigen ihm die Grenzen auf. Besser geht es auf der Straße voran. Nach einer kleinen Denkpause, schießt der Topdiesel mit 380 Nm Drehmoment flott voran und erreicht die 100er Marke in 8,2 Sekunden. Schluss mit dem Vortrieb ist bei 212 km/h. Rein vom Gefühl her stehen aber nicht die kompletten 177 Pferde zur Verfügung. Bei knapp 1,7 Tonnen wahrscheinlich kein Wunder. Das Gewicht wird aber erstaunlich gut kompensiert wenn es flott ums Eck geht.

Beim Topdiesel serienmäßig dabei ist das souverän arbeitende 7-Gang S Tronic Doppelkupplungsgetriebe. Das sorgt für einen effizienten Durchschnittsverbrauch und lässt sich, durch optionales Audi Drive Select Plus im Efficiency Modus, nochmal optimieren. Insgesamt lassen sich hier vier Modi von Comfort bis Dynamic auswählen, die Einfluss auf die Motorsteuerung und die adaptiven Stoßdämpfer nehmen. Diese sind, wie sollte es bei einem Premiumhersteller auch anders sein, ebenfalls nur aufpreispflichtig zu bekommen. Leider hat man es verpasst, dem Q3 eine ordentliche Anhängelast zu spendieren. Mehr als routinierte zwei Tonnen sind hier nicht drin.

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

Fazit:

Das könnte interessant werden. Der Q3 ist gelungen, lässt sich sehr gut handeln und wartet mit einer erwartungsgemäß sauberen Verarbeitung auf. Der hier getestete 2.0 TDI stellt sich als optimale Motorisierung heraus. Ein echter Lifestyler eben.

Ärgern dürften sich Kunden des Audi RS3 Sportback, kommt doch mit dem Q3 RS demnächst eine interessante Alternative auf dem Markt. Bleibt nur zu hoffen, dass sich Audi hier nicht selbst ein Bein stellt und sich mit dem Baby Q die potentiellen Q5 Kunden wegnimmt.

Text: Mario-Roman Lambrecht
Fotos: marioroman pictures

weitere Impressionen:

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar

2011 Audi Q3 by marioroman pictures - Fanaticar