2015 Opel Corsa OPC - Fanaticar MagazinEs gibt nur wenig hochmotorisierte Frontriebler, die richtig Spaß machen. Der Opel Corsa OPC – besonders in der Nürburgring Edition – gehörte definitiv immer dazu. Das soll auch bei der neusten Generation des Corsa so bleiben, die Anfang März in Genf präsentiert wird. Unter der Haube pocht ein 1,6 Liter-Turbo-Vierzylinder, der es auf 207 PS / 152 kW bringt. Damit geht es in nur 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das maximale Drehmoment liegt regulär bei 245 Nm, beim Overboost sogar bei 280 Nm. 
2015 Opel Corsa OPC - Fanaticar MagazinSchon das Auftreten des neuen Opel Corsa OPC ist sehr dynamisch. Der rund vier Meter lange Kampfzwerg fällt in der Front durch große Lufteinlässe im Stoßfänger und einer stark ausgeformten Motorhaube inklusive Lufthutze auf. Kräftige Schwellerleisten und 17 zoll Pneus sorgen dafür, das sich die sportliche Linie bis zum Heck zieht. Hier hat der Kunde die Wahl zwischen zwei Heckspoiler-Varianten. Dezent oder auffällig und mit deutlich mehr Abtrieb auf der Hinterachse. Die zweiflutige Remus-Abgasanlage wird von einem Diffusor umgeben und sorgt für ordentlichen Sound.2015 Opel Corsa OPC - Fanaticar Magazin

230 km/h sind maximal drin beim Opel Corsa OPC doch das ist nur sekundär. Viel wichtiger ist, wie schlägt sich der Ober-Corsa auf dem kurvigen Asphalt?  Zusammen mit den Spezialisten von Koni entwickelten die Opel-Ingenieure ein ganz besonderes Fahrwerk.  Es ermöglicht ein Anpassung der Dämpfkräfte an die Bewegungsfrequenz und soll so einen Spagat zwischen kompromissloser Sportlichkeit und einen Rest an Komfort bieten. Das ESP und TC bietet verschiedene Modi und lässt sich bei Bedarf sogar komplett deaktivieren. Auch die Lenkung wurde nochmals neu abgestimmt. Sie reagiert nun deutlich präziser und übermittelt dem Fahrer mehr Feedback von der Straße.2015 Opel Corsa OPC - Fanaticar Magazin

Wer nochmal einen draufsetzen möchte ordert sich das Performance Paket. Dann nämlich kommt eine mechanische Lamellen-Differenzialsperre zum Einsatz, die den Corsa OPC noch flotter um die Kurven prügeln lässt. Dazu bei tragen auch die 18 Zoll Pneus von Michelin und die verschärfte Fahrwerkseinstellung. Und wenn es dann doch hart auf hart kommt, sorgt die Hochleistungsbremsanlage von Brembo für einen schnellen Stop. Somit ist der Opel Corsa OPC bestens gerüstet für die Rennstrecke auf der er laufen gelernt hat- dem Nürburgring.