Lada 4x4 Lang | Fanaticar Magazin

Lada 4×4 Lang | Fanaticar Magazin

Der Lada Niva genießt hierzulande absoluten Kultstatus. Kein Wunder, denn der russische Allradler besitzt nach wie vor den Charme von 1977, als die Autowelt noch weitestgehend frei von Elektronik-Schnick-Schnack war. Der Name Niva ist Geschichte – doch der Lada 4×4 (Waaaarum?) kommt nun auch als 4,24 Meter Lang-Variante auf den deutschen Markt. 

Lada 4x4 Urban Lang | Fanaticar Magazin

Lada 4×4 Urban Lang | Fanaticar Magazin

Mit einem Kofferraumvolumen von 420 bis 780 Litern bei umgeklappter Rückbank, ist der Lada 4×4 in der Langversion auch vor Großeinkäufen bestens gewapnet. Unter der Haube sorgt ein 1,7 Liter Motor für eine Leistung von 83 PS / 61 kW. Maximal steht bei dem Allradler ein Drehmoment von 129 Nm an, der Topspeed liegt bei 137 km/h. 

Lada 4x4 Lang | Fanaticar Magazin

Lada 4×4 Lang | Fanaticar Magazin

Wer den Fünftürer sein Eigen nennen möchte muss mindestens 12.990 Euro auf die Ladentheke legen; der 4×4 Urban bringt es auf satte 14.290 Euro. Dafür gibt es dann aber auch Luxus pur. Zu der Sonderausstattung gehören dann unter anderem Alufelgen, Isofix-Kindersitzbefestigung, Wegfahrsperre, Cupholder, Sitzheizung und elektrische Fensterheber vorne sowie elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel. Ach und die Stoßfänger sind Wagenfarbe lackiert. Russen-Charme vom feinsten. 

Fotos: Lada