Auch Audi hat im Rahmen der Pebble Beach Automotive Week in Monterey, Kalifornien ein heißes Eisen aus dem Feuer geholt . Der rein elektrische angetrieben Audi PB18 e-tron soll sowohl die künftige Linienführung als auch die technische Entwicklung der Marke repräsentieren.

Basierend auf der klassischen Architektur eines Mittelsportwagens ist der Schwerpunkt zugunsten der Fahrdynamik hinter den Sitzen und vor der Hinterachse gesetzt worden. Einen Motor sucht man hier allerdings vergebens. Stattdessen arbeitet hier ein Hochleistungsbatteriepaket.

Elektroautos sind derzeit die Spielwiese aller großen Automobilhersteller doch bisher war das Gewicht immer ein großes Thema. Dank eines intelligenten Mix aus Aluminium, Karbon und Multimaterial-Verbundstoffen haben die Ingolstädter das Gewicht des Elektro-Sportwagens auf unter 1.550 Kilogramm bekommen- es geht also in die richtige Richtung.

Das drahtige Design des Sportwagens wirkt extrem seriennah. Bahnt sich da eventuell der Nachfolger des R8 an? Durch den Wegfall des Motors bleibt natürlich mehr Platz für die Passagiere und Gepäck. Besonders bei letzterem trumpft der PB18 e-tron mit einem Ladevolumen von 470 Litern auf.

22 Zoll Räder zieren die Radkästen die natürlich allesamt vom obligatorischen quattro-Allradsystem angetrieben werden. Hinter den riesigen Felgen sorgen Karbon-Bremsscheiben für ausgezeichnete Fahrmanöver. ??

Für die Gesamtleistung von 500 kW sind drei Elektromotoren zuständig- davon 150 kW an der Vorder- und 350 kW an der Hinterachse. Im Boostmodus sind sogar 570 kW möglich. So ausgestattet schießt der PB18 e-tron in gerade mal 2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und mit einem maximalen Drehmoment von 830 Nm nach vorne.

Die flüssigkeitsgekühlte Festkörperbatterie hat einen Energieinhalt von 95 kWh. Eine Vollladung sorgt für mehr als 500 Kilometer Reichweite im WLTP-Zyklus. Der Audi PB18 e-tron ist dabei bereits für das Laden mit einer Spannung von 800 Volt ausgelegt.

Auf diese Weise lässt sich die Batterie in rund 15 Minuten wieder voll aufladen.??Was die Studie aber nochmals besonders macht ist das Sitzkonzept. Zwar ist der Audi PB 18 e-tron ganz regulär als Zweisitzer konzipiert worden, doch durch die verschiebbaren Sitze samt Lenkrad und Pedalerie ist ebenso eine Solo-Fahrmodus verfügbar.

Ist dieser aktiviert sitzt der Fahrer perfekt positioniert in der Mitte, wie in einem echten Rennwagen. Der zusätzliche Sitz ist dann flach im Boden integriert. Eine geniale Lösung. Bleibt nur zu hoffen, dass Audi diese Studie in die Realität umsetzt. Wie schon gesagt, sie wirkt schon sehr seriennah.

Fotos: Audi

Fanaticar Magazin
Follow us

Fanaticar Magazin

born 2012 with the passion for luxury & speed
Fanaticar Magazin
Follow us

Letzte Artikel von Fanaticar Magazin (Alle anzeigen)