Die Elektrowelle rollt von allen Seiten auf uns zu. Die Skepsis in punkto Reichweite ist aber nach wie vor sehr breit gesät. Hyundai hat nun mit dem schnieken Kona Elektro bewiesen dass dies nicht unbedingt sein muss.

Im Rahmen des Autosalons Mondial starteten fünf mit Journalisten besetzte Hyundai Kona Elektro vom Frankfurter Flughafen in Richtung Paris. Temperaturen von gerade mal 10 Grad sorgten dafür, dass der Akku der Elektroflitzer nicht unter Idealbedingungen arbeiten konnte. Dazu kommt noch die teils sehr stressige Verkehrssituation in und um Paris herum.

Alle Fahrzeuge konnten die angegebene Reichweite von 482 Kilometern bestätigen. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 75 km/h und einem Energieverbrauch von 12,6 kWh/100 km kam ein Team sogar satte 506 Kilometer weit. Somit wurden die Angaben noch übertroffen ohne dabei zu schleichen. Ein weiterer Beweis, dass Elektrofahrzeuge durchaus in der Lage sind auch große Strecken zu überwinden.

Fotos/ Video : Hyundai