Der aktuelle Ghibli hat die Marke Maserati endlich wieder in eine sichtbare Position gebracht. Hierzulande zwar immer noch rar gesät aber durchaus präsent. Ab Oktober 2018 bekommt Ghibli mit dem Ribelle ein auf gerade mal 200 Exemplare limitierte Sonderedition verpasst.

Die Ribelle Variante wird mit allen Motorvarianten angeboten. Soll heißen sowohl der als 275 PS starker V6 Diesel, 350 PS starker V6 -Benziner und natürlich in der Top-Variante mit 430 PS und dem Allradantrieb Q4.

Neben dem Farbton „Nero Ribelle“ ist die limitierte Edition an den 19 Zoll großen, in Schwarz gehaltenen Leichtmetallrädern im Proteo-Design zu erkennen, die über lasergravierte Details in Rot verfügen. Passend dazu sind auch die Bremssättel in Rot ausgeführt.

Das Interieur des Ghibli Ribelle verfügt über eine zweifarbige Armaturentafel in Schwarz und Rot. Dieser Look wird von schwarzen Türverkleidungen, einer roten Mittelarmlehne sowie einem schwarzen Leder-Sportlenkrad mit Schaltwippen an der Lenksäule komplettiert. Die 12-fach elektrisch einstellbaren Sportsitze sind mit Premium-Leder bezogen, das ebenfalls zweifarbig in Schwarz-Rot gehalten ist. Seine Sonderstellung betont der Ghibli Ribelle zudem durch eine exklusive Plakette auf der Mittelkonsole.

Wer möchte kann den Maserati Ghibli Ribelle noch mit einem optionalen Ribelle Plus Paket aufwerten. Es umfasst laminierte Scheiben für verbesserte Wärme- und Schalldämmung, adaptive Voll-LED-Scheinwerfer, das Premium-Soundsystem von Harman Kardon sowie ein elektrisches Schiebedach.

Fotos: Maserati