Für das Modelljahr 2019 bekamder Kult-Roadster ein kleine Update verpasst. Die vierte Generation des Sportwagens hat nun endlich eine höhen- und längenverstellbare Lenksäule sowie eine verbesserte Sitzeinstellung bekommen, was besonders vielen leidgeplagten Sitzriesen zu Gute kommen sollte. 

Ebenso wurden die beiden Motoren überarbeitet. Sie sollen nun besser ansprechen und dementsprechend mehr Leistung und Drehmoment auf den Asphalt bringen. Die kleine Variante bringt es jetzt auf 132 PS, die große auf 184 PS. Die schicken 16- und 17-Zoll Leichtmetallfelgen wurden für ein edleres Erscheinungsbild verdunkelt und die Türmechanik optimiert. 

Auch wenn ein Sportwagen wie der MX-5 es gerne pur liebt kommt er nicht an einigen neuen Sicherheitsfeatures vorbei, die allerdings nur optional für die Sports-Line im I-Activesense-Paket verfügbar sind. Dieses beinhaltet einen City-Notbremsassistent, Müdigkeitserkennung, Verkehrszeichenerkennung und eine Rückfahrkamera. Alles in allem durchaus nützliches Features. 2019 kann kommen. 

Fotos: Mazda