2019 Mercedes-AMG GT & Mercedes-AMG GT R Pro - Fanaticar Magazin

Vor gerade mal vier Jahren brachte Mercedes-AMG den GT auf den Markt. Schnell fand sich eine große Fangemeinde für den Schwaben der sich auch den einen oder anderen Rekord auf dem Rennasphalt nicht verkneifen konnte. Nun hat Mercedes-AMG den GT aufgefrischt und bringt dazu noch den neuen, limitierten GT R PRO auf die Autobühne.

Was wurde also verbessert? Zum einen wurde das Leistungsgewicht optimiert und das Fahrwerk neu abgestimmt. Leichtbau-Schalensitze und Leichtbau-Räder sollen zur erhöhten Fahrdynamik beitragen. Auch profitiert der Dreitürer von zahlreichen technischen Features aus der AMG-GT-4-Türer Limousine (Nein es ist kein Coupé!!! ).

2019 Mercedes-AMG GT & Mercedes-AMG GT R Pro - Fanaticar Magazin

Beim Display macht Mercedes-AMG auch keine halben Sachen mehr und spendiert dem GT das 12,3 Zoll Kombiinstrument in Kombination mit dem 10,25 Zoll Multimediadisplay auf der Mittelkonsole. Ebenfalls in der Modellpflege enthalten ist das neue AMG-Performance-Lenkrad, dass in der Mercedes-AMG GT 4-Türer-Limousine eingeführt wurde.

Mit der neuen limitierten AMG GT R Pro-Variante hat man sich der Erfahrungen aus dem GT3 und GT4 Motorsport-Engagements bedient und ein Auto auf die Straße gebracht, welches so nah am Rennsport sein sein soll wie kein anderes Modell zuvor. Dazu gib es ein serienmäßiges Carbon-Paket welches den Auftritt noch imposanter erscheinen lässt. Mit einer Rundenzeit von gerade mal 07:04,621 hat die Pro Variante den regulären R nochmals deutlich unterboten. Nachwürzen gelungen.

Fotos: Mercedes-AMG