Audi gönnt seinem kleinen Sportcoupe TTS zum neuen Jahr eine dezente Auffrischungskur und krönt dies mit dem neuen Sondermodell TTS Competition. Dank der neuen, serienmäßigen, Siebengang-S-Tronic geht es noch flotter auf Kurvenjagd.

2019 Audi TTS - Fanaticar Magazin

Soll heißen, einmal das Gaspedal ins Bodenblech versenkt geht es in gerade mal 4,5 Sekunden beziehungsweise 4,8 Sekunden beim Roadster von 0 auf 100 km/h. Das ist immerhin ein Zehntel mehr als beim Vorgänger. Auch beim Drehmoment gibt es Plus von 20 Nm im Gegensatz zum Vorgänger. So reißen bis zu 400 Nm an den allradgetriebenen Rädern des 306 PS (225 kW) starken Audi TTS. Beim Verbrauch gibt man sich bescheiden. Regulär sollen bis zu 7,1 Liter im Schnitt möglich sein.

2019 Audi TTS - Fanaticar Magazin

Beim Design fällt beim TTS unter anderem der neue horizontale Blade im Stoßfänger auf, an dessen Enden es nach oben auf Höhe der seitlichen Lufteinlässe Trichter bilden. Im Singleframe-Grill mit TTS-Badge und dem titanschwarz matt lackierten Einsatz glänzen Elemente in Aluminiumsilber matt. Am Heck sind die angedeuteten vertikalen Luftauslässe unterhalb der Rückleuchten auffälig sowie der verbreiterte Diffusor mit den vier Endrohren der Abgasanlage.

2019 Audi TTS - Fanaticar Magazin

Als besonderes Highlight bietet Audi den TTS Competition aus der optisch nochmal eine sportlichere Note repräsentiert. Unter den Highlights fallen zum Beispiel der feststehende Heckflügel, rot lackierte Bremssättel,, Exterieur Details in glänzendem Schwarz oder auch eine besonders sportliche Innenraumausstattung mit einer Kombination aus Leder und Alcantara.

Der neue TTS ist ab Anfang 2019 erhältlich und startet bei 54.400 Euro. Beim Roadster sind mindestens 57.200 Euro fällig.

Fotos: Audi