Es scheint als könne Chevrolet es gar nicht erwarten bis die neue, achte Generation der legendären Corvette auf den Markt kommt. Gerade erst wurde die Coupe Variante angekündigt und schon gesellt sich auch die offene Cabriolet-Version hinzu.

Mal abgesehen davon dass die neue C8 mit dem hinten angebrachten Mittelmotor nun in einer ganz anderen Liga mitspielen will sind mal abgesehen vom zweiteiligen-Hardtop kaum Unterschiede zur Coupé Variante auszumachen.

Wer sich am Anblick des 495 PS starken V8-Small-Block nicht sattsehen kann sollte lieber auf die Coupe-Variante zurückgreifen denn beim Cabrio verschwindet die Rückscheibe zu Gunsten des dort untergebrachten Hard-Tops.

Da aber auch die reguläre C8 über ein abnehmbares Dach verfügt und die Linienführung hier nicht wirklich leidet ist eigentlich nur eine Frage der Faulheit und der Optik (Blick auf Motor) für welche Variante man sich schlussendlich entscheidet. Ungeduldige Naturen entscheiden sich sowieso für das Ende 2019 auf den Markt kommende Coupe denn das Cabriolet wird erst im Ende des ersten Quartals 2020 ausgeliefert werden.

Fotos: Chevrolet