2020 Jaguar F-Pace SVR - Fanaticar Magazin

Ganz ehrlich, die Jungs ganz oben in der EU-Parlament sind doch absolut spaßbefreit. Denn sie und wirklich nur sie sind dafür verantwortlich dass der Jaguar-Rotzbengel-V8-Kompressor ,der immer so herrlich gebrabbelt und gefaucht hat, nur noch schnurrt. Beim neuen F-Pace SVR hat man sich „leider“ von einer Vielzahl an Dezibel verabschiedet, überzeugen tut der Performance SUV dennoch.

Mindestens 101.000 Euro wollen die Briten für den sportlich-elegant gestylten Family-Racer überwiesen bekommen. Dafür bekommt man aber auch mächtig was geboten. Immerhin brodelt unter der Haube ein mächtiger Fünfliter-V8 mit Kompressoraufladung. Der bringt es auf satte 550 PS (404 kW) und lässt den Zwei-Tonnen-Koloss in gerade mal 4,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h fliegen. Schluss ist erst bei herrlich unvernünftigen 283 km/h.

2020 Jaguar F-Pace SVR - Fanaticar Magazin

Um den bis zu 680 Nm an maximalen Drehmoment Herr zu werden gibt es für die bis zu 22 Zoll großen Pneus traktionsfreundlichen Allrad der bewusst hecklastig abgestimmt wurde. Für den Fall der Fälle sorgen Bremsscheiben mit gigantischen 395 Millimetern an Durchmesser für einen schnellen Stop.

Grundsätzlich lässt sich der Jaguar F-Pace SVR genauso moderat wie seine „schwächeren“ Brüder fahren- das richtige Erlebnis beginnt erst, wenn man seiner Dynamik auf den Krallen fühlt. Das adaptiver Fahrwerk duckt sich beim SVR etwas tiefer in Richtung Asphalt was für eine bessere Kurvenperformance sorgt. Dabei kommt der F-Pace immer noch mit einem bassigen Bass-Gebrabbel daher, nur halt deutlich dezenter.

Einzig beim Lenkgefühl hat Jaguar sich einen Schnitzer erlaubt. Man hat das Gefühl der SVR könnte mehr aber die Lenkung gibt auch im Dynamic-Modus viel zu wenig Feedback von der Straße auf die führenden Hände. Macht nichts, denn der SVR wird wohl zu 99,9% wohl eh nur auf den Geraden dieser Welt bewegt werden. Und das kann er mit Bravour.

Fazit: Der neue Jaguar F-Pace SVR überzeugt mit einer für seine Gewichtsklasse hohen Dynamik und einem Großaufgebot an technischen Sicherheits-und Multimediafeatures. Exterieur sowie Interieur sind ganz klar auf Premiumlevel angesiedelt was sich leider auch an dem Preis bemerkbar macht. Nur schade dass die Mieze nicht mehr so fauchen darf wie früher. Danke EU…

2020 Jaguar F-Pace SVR - Fanaticar Magazin

Credits

Text: Mario-Roman Lambrecht
Fotos: marioroman pictures