Was beim 911 funktioniert hat kann doch beim 718 auch nicht so falsch sein oder? Also hat man sich entschlossen Basis 718 mehr Attraktivität durch eben weniger zu geben. Say Hello to the Porsche 718 Boxster T und Cayman T. Das „T“ steht dabei für „Touring“.

Was kann der mindestens 63.047 Euro T denn so außer schick zu sein? Grundsätzlich dank 300 Pferden im Heck schnell voranspurten. Mit PDK ist ein 4,7 Sekunden Sprint von 0 auf 100 km/H drin, ohne… und das sollte bei einem T wohl selbstverständlich sein sind es auch nur 5 Sekunden. Schluss ist so oder so bei 275 km/h.

Schicke 20 Zöller in den Radkästen paaren sich erstmals beim Basis-Zweiliter-Boxer-Mittelmotor-Sportler mit dem PASM-Fahrwerk, welches den Schwaben nochmal 20 Millimeter näher am Asphalt schnuppern lässt. Und da Kurven rocken spendiert Porsche dem 718 T auch noch eine mechanische Hinterachsquersperre.

Ansonsten geizt der 718 T mit schlichten Öffnerschlaufen in den Türen und dem nichtvorhandensein des PCM. Wer dann doch Pussy ist und dem drehmomentstarken Vierzlinder nicht beim rotzen und fauchen zuhören möchte darf sich das PCM aufpreisfrei dazu bestellen. Aber da jeder von den guten alten Zeiten spricht wird das ja hoffentlich niemanden einfallen… oder? 😉