2015 Ferrari California T | Fanaticar MagazinFerrari – sieben Buchstaben, die manch einen erwachsenen Mann zum Kleinkind verkommen lassen. Wenn sich einer dieser italienischen, meist roten Zuchthengste mit viel Gebrüll blicken lässt, dann kann es schon mal vorkommen, dass sich vor lauter Freude Pipi in den Augen ansammelt. Und wenn die Herren aus Maranello einladen, dann hält sich die Absagequote bei Journalisten in Grenzen. Scheißegal wie krank, einen Ferrari muss „Mann“ fahren, basta! Ganz besonders, wenn es sich hierbei um den bildhübschen California T handelt.

2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin2015 Ferrari California T | Fanaticar MagazinT? Turbo! Vorbei ist es mit der reinen Hochdrehzahl-Saugerei des Vorgängers . Stattdessen schnorchelt sich der neue 3,9 Liter-Achtzylinder durch zwei Turbolader, ehe die Abgase mit viel Gebrüll durch die Endrohre entlassen werden. Damit bringt es der 560 PS starke California T auf eine Hubraum / Liter Leistung von sage und schreibe 145 PS. Wer das Gaspedal munter in den Boden drückt, der entfacht bis zu 755 Newtonmeter an maximalem Drehmoment auf der Hinterachse, die den Italiener in gerade mal 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h schießen lassen.

Ferrari leistet sich den Luxus, zwei Mittelmotorkonzepte anzubieten. Der Kunde hat die Wahl, ob der Motor vor oder hinter ihm sein Werk verrichten soll. Ich persönlich hatte schon mehrfach das Vergnügen mit Heckmotoren, doch mein Herz lag designtechnisch immer bei den Gran Turismos von Ferrari. Diese Liebe begann bereits zu Zeiten von „Miami Vice“, als Sunny Crocket mit seinem schwarzen Ferrari Daytona durch die Straßen von Miami donnerte. Okay… …es war eine Replika, aber egal! Das Design war es, welches mich so faszinierte. Lange Haube, kurzes knackiges Heck – so muss das sein. Und so ist es auch Jahrzehnte später beim California T geblieben. Ein GT durch und durch.2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin

Unser CaliT ist glücklicherweise nicht rot. Man darf mich gerne steinigen, aber ich finde das knallige Ferrari-Rot lässt die eigentlich so filigran gestaltete Sportwagenoptik verkommen. Nicht so bei unserem Testwagen, jede noch so kleine Linie und Falz kommt hier zum Vorschein, ein echter Genuss für die Augen. Im Innenraum umweht uns der Geruch von feinstem Leder, alles fühlt sich gut an. Der Tastsinn genießt das dicke Lederlenkrad und die wuchtigen Schaltwippen. Und dann dieser Sound, wenn der Motor erst mal warm geworden ist. Die Ohren schlackern dabei fröhlich um die Wette.

Das dreckige Rotzen aus den Endrohren beim Schaltwechsel, das heisere Jaulen beim Hochdrehen. Ungewohnt zurückhaltend für einen Ferrari, aber immer noch unverschämt laut. Ferrari wollte den typischen Sauger Sound behalten. Ich hätte nichts gegen ein mächtiges Turbopfeifen gehabt, es passt zum Charakter des California T. Warum eigentlich Turbo? Mehr Leistung, klar. Aber auch der Verbrauch sollte gesenkt werden. Hat eigentlich noch nie einen Ferrari Kunden gejuckt, aber auch Reichtum schützt nicht vor lästigen Tankstopps. Die sollen mit einem Verbrauch von 10,5 Litern auf 100 Kilometer nun deutlich weniger werden.2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin

Doch wahrer Genuss entfaltet sich erst mit der Zeit. Und die war uns an diesem Tag leider nicht gegeben. Der Sekundenzeiger der Hamilton RailRoad AutoChrono am Handgelenk drehte seinen Runden schneller, als der California T in den Drehzahlbegrenzer kommt. Und wieder zeigt sich, dass Zeit relativ ist, denn gepaart mit Fahrspaß vergeht sie verdammt schnell.

Das Drehmoment ist der Wahnsinn, die Lenkpräzision komfortabler als beim 458 aber dennoch sehr präzise. Das Magentic Ride Fahrwerk sorgt auch auf unebener Straße für ein erstaunlich komfortables Fahrerlebnis. Klar, ich könnte jetzt noch tausend Stories erzählen, die wir mit dem Auto erlebt haben könnten, haben wir aber nicht. Viel Regen und viel Stau brachten unseren Zeitplan leider komplett durcheinander. Im Gegensatz zur Auto Bild warten wir einfach mal ab, bis wir die Chance bekommen, den Ferrari California T über mehrere Tage auf einen Roadtrip zu entführen. Der erste Kurztrip war auf jeden Fall sehr verführerisch.

Credits2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin

Text: Mario-Roman Lambrecht
Fotos: marioroman pictures

Technische Daten

Ferrari California T (2015) 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin

Motor V8 Bi-Turbo
Leistung in kW / PS 412 kW/ 560 PS bei 7.500 U/min
Hubraum 3.855 ccm
maximales Drehmoment 755 Nm bei 4.750 U/min
Gewicht 1.625 (trocken)
0-100 km/h 3,6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 316 km/h
Verbrauch 10,5 l/100 km
Co2 Ausstoß 250 g/km
Länge 4.570 mm
Breite 1.910 mm
Höhe 1.322 mm
 Preis  ab 183.499,00 Euro inkl. MwSt.

Hamilton RailRoad Auto Chrono

Größe 44 mm
Gehäuse Edelstahl
Ziffernblatt Schwarz mit kastanienbraunen Tachymetermarkierungen / Schiefergrau mit blauen Tachymetermarkierungen – vernickelte, applizierte Indizes
Armbänder 5-reihig, Edelstahl / Schwarzes Leder mit kastanienbrauner oder weißer Steppnaht und Faltschließe
Uhrwerk H-21 Chronograph mit 60 Stunden typischer Gangreserve
Uhrglas Entspiegeltes Saphirglas
Wasserdichte Bis zu einem Druck von 5 bar (50 m)
Preis 1.625,00 Euro mit Lederarmband 1.675,00 Euro mit Edelstahlarmband

Checking the time with the #Hamilton #RailRoad #Auto #Chrono . #swatchgroup #ferrari #ferrari_de #californiaT #carporn #time

Ein von Mario-Roman Lambrecht (@marioroman_pictures) gepostetes Foto am

Impressionen

 

 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin 2015 Ferrari California T | Fanaticar Magazin

Social Feelings

 

  Uhhhh. Jeff is exited . Which Car do we drive now ? 🙂 #ferrari_de #californiaT #jeffsays   Ein von Mario-Roman Lambrecht (@marioroman_pictures) gepostetes Foto am

Best Bluetooth Connection 🙂 #ferrari #bluetooth #ferrari_de #californiaT Ein von Mario-Roman Lambrecht (@marioroman_pictures) gepostetes Foto am

Order a One Euro Cheeseburger with a 200.000 Euro #ferrari at #mcdonalds #drivein . Done! 🙂 #ferrari_de #californiaT Ein von Mario-Roman Lambrecht (@marioroman_pictures) gepostetes Foto am

  Amazing design . #ferrari_de #californiaT #carporn #ferrari #supercar #instacar   Ein von Mario-Roman Lambrecht (@marioroman_pictures) gepostetes Foto am

#launchcontrol ? Dope !!! #Ferrari #ferrari_de #californiaT #carporn #speed Ein von Mario-Roman Lambrecht (@marioroman_pictures) gepostetes Video am

Die liebe Kollegen

Mein-Auto-Blog:

Vettel-Feeling – Eine Ausfahrt im Sebastian Vettel Ferrari California T
Ferrari California T – Unter Druck noch besser

marioroman
Follow us

marioroman

Fanaticar - live the passion
marioroman
Follow us