Foto: Dietmar Stanka

Ein Fahrbericht von Dietmar Stanka

Das Flaggschiff von BMW wurde vor einigen Wochen in der Mitte seines Lebenszyklus frisch überarbeitet vorgestellt. Bei einer Ausfahrt rund um München konnten wir Anfang September das Spitzenmodell aus der Dieselfraktion, den 750d xDrive, ausgiebig testen. Unter der Haube ein Sechszylinder, der mittels dreier Turbolader mit ausreichend Frischluft beatmet wird. 280 kW (381 PS) produziert dieses Triebwerk und soll nach Angaben von BMW im Schnitt nur 6,4 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen.

Formensprache

Optisch sind bei dem 7er BMW nur wenige Details verändert worden. Ein Betrachter muss schon genau hinsehen, oder besser noch ein Vorgängermodell daneben stellen, um die Retuschen zu entdecken. Sanft wurden die Leuchten modelliert, ein wenig an der Stoßstange geschabt und schon war die Front fertig. Auch hinten nur wenig Feinarbeit, dafür unter der Haube umso mehr.

Foto: Dietmar Stanka

Unter der Haube

Allein bei der Dieselfraktion hat sich einiges getan. Faktisch ist nur ein Sechszylinder zu ordern, dafür mit den unterschiedlichsten Leistungsstufen. Von 190 kW (258 PS) beim 730d bis hin zu 280 kW (381 PS) reicht die Bandbreite des Dreiliters, der je nach Bedarf aufgeladen wird. Bekannt aus dem BMW M550d xDrive oder auch aus den SAV-Boliden X5 und X6 M50d ist der mit drei (!) Turbos aufgeladene Selbstzünder.

Allerdings muss der 7er ohne das sportliche M-Logo auskommen. In der auf der Hinterachse serienmäßig luftgefederten Limousine soll es komfortabel zu gehen. Da verzichtet man doch gerne auf den äußeren Schein der schieren Kraft. 4,9 Sekunden vergehen laut BMW, bis das über 2 Tonnen schwere Kraftpaket die 100 km/h aus dem Stand heraus erreicht.

Bei 250 km/h ist Schluss, wie immer bei den Fahrzeugen dieses Herstellers. Das reicht für kommodes Reisen, schließlich will ja auch der 7er effizient und gleichzeitig dynamisch unterwegs sein. In Anbetracht von Leistung, Gewicht und Allradantrieb ist der bereits erwähnte Durchschnittsverbrauch extrem niedrig. Zumindest auf dem Papier. Denn die wahren Verbrauchswerte werden auch bei diesem Modell in der Praxis gut 2 Liter höher liegen.

Foto: Dietmar Stanka

Das Interieur und BMW ConnectedDrive

Edel und elegant. Fein und bestens abgestimmt. So einfach ist das Innenleben des 7er zu beschreiben. Und bei einem Fahrzeug dieser Klasse selbstverständlich: Das BMW Navigationssystem Professional sinnvollerweise inkl. Bluetooth Verbindung. Kostet zwar 600 Euro Aufpreis, dafür ist das Navi mit seinem riesigen 10,2 Zoll Bildschirm beim 750d xDrive Serie.

Zudem kommt BMW ConnectedDrive. Seit Jahren mein absolutes Lieblingssystem sämtlicher Automobilhersteller, was den Umfang und den gesamten Service drumherum anbelangt. So ist es immer wieder ein Erlebnis, sich mit einem Anruf beim Callcenter dieses in dieser Art noch immer einmaligen Service, ein Navigationsziel direkt in das Fahrzeug schicken zu lassen. Oder sich einen Restauranttipp geben zu lassen. Oder mal schnell die nächstliegenden lohnenden Ziele heraussuchen zu lassen. Oder aber im schlimmsten Falle schnelle Hilfe zu bekommen.

BMW weitet die Services von ConnectedDrive sukzessive aus. Im Moment ist die Diktierfunktion mit Freitextspracherkennung eine der interessantesten Weiterentwicklungen. Erstmals kann der Fahrer nämlich kurze Texte für E-Mail und/oder SMS während der Fahrt per Spracheingabe in das System diktieren. Zudem kann die Aufnahme der  Sprachnotizen sofort per E-Mail versendet werden.

Da Geschwindigkeit alles ist und zwar nicht nur beim Autofahren, sondern vor allem bei der Übertragungsrate im Internet, hat BMW als erster Autohersteller den BMW Car Hotspot LTE eingebaut. Mit diesem Zubehör bringt die BMW Group das schnellste mobile Internet ins Auto und zwar in jedem BMW, nicht nur im 7er!

Foto: Dietmar Stanka

Fazit

Das Gesamtpaket stimmt. Musste beim Vorgänger des 7er bei dessen Facelift noch viel Hand angelegt werden, sind die Veränderungen beim jetzigen Modell nur marginal. Unter der Haube hat sich auch bei den Benzinern einiges getan. Die Sechs- und Achtzylinder wurden im Verbrauch sowie der Leistung weiter optimiert. Das Fahrverhalten ist in Kombination mit der bei allen Modellen serienmäßigen Achtgang-Automatik und dem herausragenden Fahrwerk tadellos, was so natürlich zu erwarten war. (ds)

 

Technische Daten: BMW 750d xDrive

 

Motor: 6-Zylinder-Diesel

Getriebe: Achtgang-Automatik

Hubraum: 2.993 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 280 kW (381 PS)/4.000 – 4.400

Max. Drehmoment: 740 Nm bei 2.000 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 5.079/1.902/1.471 in mm

Radstand: 3.070 in mm

Leergewicht: 2.070 kg

Zul. Gesamtgewicht: 2.635 kg

Kofferrauminhalt: 500 l

Bereifung: 245/50 R 18

Felgen: 8 x 18? Leichtmetall

Beschleunigung: 4,9 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h

Tankinhalt: 58 l

Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 6,4 l auf 100 km

Preis: 99.400 Euro inkl. MwSt.