Opel Astra OPC & Adam Rallye by marioroman pictures - Fanaticar Magazin

Opel Astra OPC CUP  & Adam Rallye by marioroman pictures – Fanaticar Magazin

Das wurde ja endlich mal wieder Zeit! Nach diversen Rückschlägen in den letzten Jahren rappeln sich die Rüsselsheimer wieder auf und präsentieren sich ab 2013 auch wieder im Motorsport. Zwar reicht es noch nicht für die DTM, sehr wohl aber für kundenorientierte Events. Das Ziel dabei ist, Kundensport auf hohem technischen Niveau und zu überschaubaren Kosten zu ermöglichen und dabei ambitionierten Nachwuchsfahrern eine Plattform zu bieten, ihr Talent kontinuierlich weiterzuentwickeln.Damit soll das sportliche Markenprofil von Opel wieder aufleben. Denn was viele heute nicht mehr wissen, Opel war mal ein echter Garant für Siege im Motorsport. Unvergessen sind hier die Siege von Rallye Legende Walter Röhrl. 1982 holte er sich im Ascona 400 sogar den Weltmeistertitel.

Anzeige:
Opel Ascona A - Fanaticar Magazin

Opel Ascona A – Fanaticar Magazin

Auch auf der Rundstrecke wussten die Rüsselheimer zu begeistern. m Tourenwagen-Breitensport feierte die Marke mit dem Blitz vor allem auf ihrer „Heimatstrecke“, der Nürburgring-Nordschleife, unzählige Erfolge. Im Profibereich wurde ab 1993 der von Manuel Reuter gesteuerte Calibra V6 zur Ikone der Fans, zunächst in der DTM und schließlich mit dem Titelgewinn 1996 in der Nachfolgeserie ITC. Weitere Highlights: die Markenmeisterschaft 1998 in der DTM/ITC-Nachfolgeserie STW mit dem Vectra und der Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2003 auf einem Astra V8 Coupé.

Opel Calibra - Fanaticar Magazin

Opel Calibra – Fanaticar Magazin

Das wär was für den Walter, Opel meldet sich zurück in den Rallyesport 

Den Anfang macht der stylische Adam, der sich nun im Rennlook präsentieren durfte. Hier steht der europäische Markt im Hauptfokus. Zudem bietet die Welt-Motorsportbehörde FIA auch europaweit stabile Reglements mit idealen Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten für junge Fahrer. Als Sportgerät kommt dabei ab der Saison 2013 eine Rallye-Cupversion des neuen Opel ADAM in einer FIA R2-nahen Spezifikation zum Einsatz. Im Rahmen der ADAC Rallye Masters-Rennserie werden diese Kundenfahrzeuge einen Markenpokal (ADAC Opel Rallye Cup) ausfahren. Der Reiz des Wettbewerbs erhöht sich zusätzlich dadurch, dass für die erfolgreichsten Fahrer attraktive Prämien ausgeschüttet werden, eine „Rallye-Junior“-Sonderwertung für Piloten bis 27 Jahre ausgeschrieben wird und der Sieger einer finalen Sichtung in der nachfolgenden Rallyesaison speziell gefördert wird. Bei den Leistungsangaben hält man sich bedeckt, es wird aber von einem aufgeladenen 1,6 Liter Turbo mit einer Leistung um die 140 PS geredet. Genug um den gerade mal eine Tonne schweren Knirps ums Eck fliegen zu lassen.

Opel Adam Rallye by marioroman pictures - Fanaticar Magazin

Opel Adam Rallye by marioroman pictures – Fanaticar Magazin

Mit dem ADAC hat Opel einen Partner gefunden, der sich nahezu deckungsgleich für die Nachwuchsförderung stark macht. Das Engagement ist erstmal bis 2016 geplant. In der weiteren Abfolge beinhaltet sie ein modulares Aufbauprogramm, mit dem Rallyetalente aus dem ADAC Opel Rallye Cup bis auf internationales Niveau aufsteigen können. In den ersten beiden von insgesamt vier Stufen kommt dabei der Opel ADAM zum Einsatz, für die Stufen drei und vier ist die kommende Modellgeneration des Opel Corsa in Planung.

Opel Adam Rallye by marioroman pictures - Fanaticar Magazin

Opel Adam Rallye by marioroman pictures – Fanaticar Magazin

Für die, die lieber auf dem Asphalt kleben wollen, Opel Astra OPC

Auch an die Fans der schnellen Rundenzeiten und spannenden Asphaltduelle wurde mit dem auf die VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring zugeschnittenen Astra OPC gedacht. Die Cup-Fahrzeuge sind damit optimal auf einer der populärsten Breitensport-Rennserien in Europa abgestimmt. Zudem wird hier in der eigenen Klasse um den Markenpokal (Astra OPC) gefahren.

Opel Astra OPC Cup by marioroman pictures - Fanaticar Magazin

Opel Astra OPC Cup by marioroman pictures – Fanaticar Magazin

Das für Privatfahrer  attraktive Leistungspaket bietet nicht nur Top-Performance und hochkarätige Renntechnik zu bezahlbaren Kosten. Analog zum Rallyeprojekt steht auch ein Preisgeldtopf mit attraktiven Prämien bereit. Außerdem profitieren die Kunden von fair kalkulierten Ersatzteilpreisen sowie von technischer und organisatorischer Unterstützung auf und abseits der Rennstrecke.

Opel ist zurück, zwar nicht mit Pauken und Trompeten aber mit viel Herz und Nähe zum Kunden. Man darf gespannt sein, wie sich der Blitz im Wettbewerb machen wird.

Text: Mario-Roman Lambrecht
Fotos: Opel AG / marioroman pictures

Follow my blog with Bloglovin